-- Anzeige --

Wochenende: Teil- und Vollsperrung der A 7 und des Elbtunnels

Lkw-Fahrer müssen sich am kommenden Wochenende auf eine Teil- und Vollsperrung der A 7 einstellen (Symbolbild)
© Foto: Bernd Wüstneck/dpa/picture-alliance

Der Ausbau der A 7 in Hamburg erfordert an diesem Wochenende wieder eine Sperrung der wichtigen Nord-Süd-Achse. Die Polizei warnt die Auto- und Lkw-Fahrer vor Behinderungen, ein Verkehrschaos wird aber nicht erwartet.


Datum:
06.10.2022
Autor:
Stephanie Noll
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Eine Teil- und Vollsperrung der A 7 wird den Verkehr am ersten Wochenende der Herbstferien in Hamburg und Schleswig-Holstein behindern. Die vielbefahrene Autobahn werde am Freitagabend ab 22.00 Uhr wegen Bauarbeiten in Richtung Norden gesperrt, teilte die Autobahn-Gesellschaft Nord mit. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Heimfeld und Othmarschen. Damit ist auch der Elbtunnel in Richtung Flensburg/Kiel nicht passierbar. In Richtung Süden (Hannover) werden dem Verkehr nur zwei Spuren zur Verfügung stehen.

Am Sonntagnachmittag um 16.00 Uhr soll auch die Fahrbahn in Richtung Süden (Hannover) zwischen Volkspark und Waltershof komplett gesperrt werden. Die Vollsperrung dauert bis Montagmorgen 5.00 Uhr. Es sei mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der überregionale Verkehr und Autofahrer aus dem Süden Hamburgs sollten unbedingt die Umleitung über die A1 und A21 nutzen, sagte der Sprecher der Autobahn GmbH, Christian Merl. Er erwartet kein Verkehrschaos, weil die meisten Urlauber aus Hamburg und Schleswig-Holstein praktisch ungehindert in Richtung Nord- und Ostsee fahren könnten.

Neue Verkehrszeichenbrücken, Einbau von Stahlträgern

Während der Sperrung sollen neue Verkehrszeichenbrücken an der südlichen Rampe des Elbtunnels in Betrieb genommen werden. Ferner ist der Einbau von Stahlträgern südlich des Tunnels geplant. Der knapp vier Kilometer lange Autobahnabschnitt verläuft als Brückenkonstruktion über Stelzen und soll von sechs auf acht Spuren verbreitert werden.

Nördlich des Elbtunnels stehen Umbauarbeiten an den Überführungen Bahrenfelder Chaussee und Osdorfer Weg an. Ende Oktober soll der die Autobahn querende Verkehr auf die ersten Tunnelzellen des im Bau befindlichen Lärmschutzdeckels Altona verlegt werden.

Eine ursprünglich für dieses Wochenende geplante Sperrung auf der A 261, die die A 1 von Bremen mit der A 7 verbindet, wurde wegen der vergangenen Regentage auf Mitte Oktober verschoben.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.