-- Anzeige --

TÜV und ADAC fordern mehr LKW-Parkplätze

Symposium Lenken, Rasten Ruhen 2011 am Nürburgring
© Foto: VR/Kranke

TÜV und ADAC fordern mehr LKW-Parkplätze als vom Bund bis zum Jahr 2012 versprochen


Datum:
08.07.2011
3 Kommentare

-- Anzeige --

Nürburg. Das Defizit von 14.000 LKW-Parkplätzen an deutschen Fernstraßen muss der Bund so schnell wie möglich beseitigen. Das forderten am Freitag der TÜV Rheinland und der ADAC Mittelrhein auf dem Symposium „Lenken, Rasten, Ruhen" am Rande des Truck Grand-Prix am Nürburgring. Die vom Bund angekündigten 5500 neuen Stellenflächen bis 2012 seien zu wenig. „Das reicht nicht aus", heißt es in der gemeinsamen Erklärung.

Wichtig beim Bau neuer Anlagen sei vor allem, dass auf Sicherheit und Ruhebedürfnisse der Fahrer geachtet werde. Dazu gehöre zum Beispiel, dass die Fahrerkabine auf der vom Straßenlärm abgewandten Seite stehe. Dies sei selbst bei Neuanlagen nicht immer der Fall. Auch Kameraüberwachung und ausreichende Beleuchtung seien Notwendig, um die Sicherheit von Fahrern und Ladung zu gewährleisten. Außerdem müsse auch die Sauberkeit der sanitären Anlagen verbessert werden. (ak)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Heinrich Roll

08.07.2011 - 18:38 Uhr

Allein der Bau von LKW-Parkplätzen ist nicht ausreichend!Gleichzeitig müßen Duschen, saubere Sanitäranlagen vorhanden sein.Ebenso Kantine mit Frühstück und Verpflegung mind. 16 Std. am Tag.Denn wer Rasten und Ruhen will braucht neben einem ruhigen Schlaf auchwas für Körper und Geist (Komunikation mit anderen Menschen).Gute Fahrt H. Roll


Nahverkehrskutscher

10.07.2011 - 21:25 Uhr

...und das zu bezahlbaren Preisen.


V480 Truck

10.07.2011 - 21:53 Uhr

Das Parkplatznot ist doch Hausgemacht und nicht erst seit gestern so!Der Gesetzgeber ist gefordert Plätze zu bauen, dass der Fahrer seine Ruhepausen einhalten kann. Der Fahrer ist der Letzte in der Kette, schlecht bezahlt und nicht geachtet in der Gesellschaft, sondern notwendiges Übel.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.