-- Anzeige --

Traktor-Blockade polnischer Bauern bei Frankfurt (Oder) - Verkehr behindert

26.02.2024 09:40 Uhr | Lesezeit: 1 min
Landwirte aus Polen sind auf der polnischen Autostrada A2 (Europastraße 30) mit ihren Fahrzeugen in Richtung der deutsch-polnischen Grenze (Frankfurt/Oder) unterwegs. Mit ihrem Protest blockierten sie am Sonntag, den 25. Februar den Grenzübergang an der d
Landwirte aus Polen sind auf der polnischen Autostrada A2 (Europastraße 30) mit ihren Fahrzeugen in Richtung der deutsch-polnischen Grenze (Frankfurt/Oder) unterwegs. Mit ihrem Protest blockierten sie am Sonntag, den 25. Februar den Grenzübergang an der deutschen A12
© Foto: picture alliance/dpa | Patrick Pleul

Eine Protestaktion polnischer Bauern hat Folgen für den Lastwagen- und Autoverkehr in Deutschland - voraussichtlich bis Montagmittag. Damit nicht genug: Es gab auch eine Aktion auf deutscher Seite.

-- Anzeige --

Eine Blockade polnischer Bauern auf der Autobahn bei Frankfurt (Oder) führt voraussichtlich bis Montagmittag zu Verkehrsbehinderungen in Brandenburg. Solange müssen Auto- und Lastwagenfahrer noch mit Problemen rechnen.

Die Polizei rief vor allem Spediteure auf, die Autobahn A12 möglichst zu meiden. Sie sollten den Grenzübergang Pomellen an der Autobahn 11 in Mecklenburg-Vorpommern und den Grenzübergang Forst an der Autobahn 13 nutzen. Auch wer mit dem Auto unterwegs ist, soll andere Routen als die A12 nehmen.

Die Protestaktion polnischer Bauern auf der Autobahn bei Frankfurt (Oder) hat am Montagmorgen allerdings nicht für größere Staus gesorgt. Derzeit sei kein hohes Verkehrsaufkommen zu beobachten, so ein Sprecher der Polizeidirektion Ost. Daher sei noch kein Eingreifen der Polizei nötig gewesen. Größere Staus in Brandenburg blieben am Montagmorgen nach Angaben einer Sprecherin des Lagezentrums aus.

Kein Grenzverkehr auf der A12 

Zahlreiche Lastwagen, Autos und Busse mussten am Sonntag, den 25. Februar Umleitungen fahren, weil auf polnischer Seite kilometerweit Traktoren standen. Es gab aber kein Verkehrschaos in Brandenburg. Auf der A12 ließ die Polizei den Verkehr schon vor der Grenze an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder)-Mitte abfahren.

Deshalb rollte kein Verkehr direkt über die Grenze auf der A12. Dazu kam am Sonntagabend noch eine Blockade mit Traktoren, Transportern und Lastwagen auf deutscher Seite auf der Stadtbrücke in Frankfurt (Oder).

Größere Staus in Brandenburg blieben am Sonntag nach Angaben der Polizei aus. „Für Sonntag ist es natürlich mehr Verkehrsaufkommen“, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Ost. „Es ist aber alles im Rahmen.“ Auch das Lagezentrum meldete keine größeren Vorkommnisse.

Landwirte hatten in Polen mit Traktoren auf der Autobahn 2 - der Verlängerung der A12 auf polnischer Seite - einen Konvoi am Grenzübergang Swiecko gebildet. Sie drehten um und hielten auf der Gegenrichtung. In Frankfurt (Oder) wurden Lastwagenfahrer an der Stadtbrücke - die nach Polen führt - gebeten umzudrehen.

Am Sonntagabend sorgte die Blockade mit Traktoren, Transportern und Lastwagen für vorübergehenden Stau. Nach Angaben der Polizei wurde sie zwischendurch geöffnet, um den Verkehr abfließen zu lassen. Eine zusätzliche Spontan-Demo löste sich laut Polizei wieder auf.

Umleitung in Polen über Schnellstraße S3

In Polen wurde der Lkw-Verkehr nach Angaben der Autobahnverwaltung am Autobahnknoten Jordanowo auf die Schnellstraße S3 umgeleitet. Die Lastwagen sollten dann über die DK32 nach Gubin oder Guben auf deutscher Seite fahren. Autofahrer wurden von der Anschlussstelle Swiecko auf die Nationalstraße DK29 umgeleitet, die Richtung Nordwesten nach Frankfurt (Oder) führt.

Die seit Wochen dauernden Proteste polnischer Bauern richten sich gegen die EU-Agrarpolitik, aber auch gegen die Einfuhr günstiger Agrarprodukte aus der Ukraine. In Deutschland protestieren Landwirte vor allem gegen die geplanten Beihilfekürzungen beim Agrardiesel.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Stellvertretender Serviceleiter (m/w/d) Niederlassung Stuttgart

Zusmarshausen;Stuttgart;Stuttgart;Stuttgart

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.