-- Anzeige --

Tirol lockert sektorales Lkw-Fahrverbot temporär

Die Lockerung des sektoralen Lkw-Fahrverbots soll über eine Ausdehnung der Kernzone für Quell- und Lieferverkehre erfolgen
© Foto: P.C./Fotolia

Bayerns Nachbarn machen einen Kompromiss beim sektoralen Lkw-Fahrverbot. Grund ist die vorübergehende Sperrung der Rollenden Landstraße zwischen Wörgl und Brenner.


Datum:
24.08.2022
Autor:
Stephanie Noll
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Tiroler Landesregierung ist den bayerischen Transportunternehmen offenbar entgegengekommen. Nach dem Beschluss, die „Rollende Landstraße“ (Rola) zwischen Wörgl und Brenner vom 19. August bis zum 29. August zu sperren, soll das temporäre sektorale Fahrverbot vorübergehend gelockert werden. Das erfolge über eine Ausdehnung der Kernzone für Quell- und Lieferverkehre, wie die bayerischen Branchenverbände LBS und LBT am Mittwoch bekannt gaben. Zusätzlich seien die Zugfrequenzen der Rola für den betroffenen Zeitraum deutlich erhöht worden.

Trotzdem scharfe Kritik von bayerischen Transportverbänden

„Das darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Ausgangslage nach wie vor alles andere als situationsgerecht ist“, kritisieren Geschäftsführerin Sabine Lehmann (LBS) und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied Sebastian Lechner (LBT). Vor allem die Kurzfristigkeit der Ankündigungen habe für zahlreiche Speditions- und Logistikfirmen einen immensen Mehraufwand verursacht: Zuerst sei der Hinweis auf die Nicht-Nutzbarkeit des Terminals Brennersee erst 14 Tage vorher erfolgt, dann habe es bis drei Tage nach Beginn der Einschränkungen gedauert, bis Innsbruck eine zeitweise Lockerung des Fahrverbots verordnet habe. „So lassen sich weder zuverlässig Transportketten planen noch aufrechterhalten“, so die beiden Verbandsvertreter.

Der Brennertransit ist zu einem Dauerstreit-Thema zwischen Bayern und Tirol geworden. So veröffentlichte die Tiroler Landesregierung am 16. August den neuen Dosierkalender für die erste Jahreshälfte 2023. Demnach sollen in diesem Zeitraum an 24 Tagen Lkw an der deutsch-österreichischen Grenze nur blockweise abgefertigt werden. Tirol ergreift diese Maßnahme, um das starke Verkehrsaufkommen eindämmen. (sn)

>> Hier finden Sie die Meldung zur Tiroler Blockabfertigung im ersten Halbjahr 2023

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.