-- Anzeige --

Stuttgart 21: Bahn weist Vorwürfe von Minister zurück

Verkehrsminister in Baden-Württemberg:
Winfried Hermann
© Foto: imago/Gerhard Leber

Winfried Hermann behauptet: Die Bahn streut gezielt ein gutes Ergebnis des Stresstests


Datum:
27.06.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Die Deutsche Bahn hat die Vorwürfe von Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) über mangelhafte Informationen zu den Stresstestergebnissen von Stuttgart 21 zurückgewiesen. „Seit Wochen ist das Verkehrsministerium in einem Arbeitskreis stets zeitnah über die Ergebnisse und aktuellen Daten der Simulation informiert worden", sagte Projektsprecher Wolfgang Dietrich der Nachrichtenagentur dpa am Montag in Stuttgart. In dem zum Teil wöchentlich tagenden Gremium säßen Bahnvertreter und Mitarbeiter des baden-württembergischen Verkehrsministeriums zusammen. „Da gab es nicht nur einen Zuruf."

Zuvor hatte Hermann gesagt, ihm lägen „keinerlei überprüfbare Daten" vor. „Offenbar streut die Bahn gezielt vorab ein ihr genehmes Ergebnis. Damit macht sie sich aber unglaubwürdig", fügte der Minister und Stuttgart-21-Gegner hinzu.

Nach Darstellung aus Bahnkreisen hat der geplante Tiefbahnhof den Stresstest bestanden, mit dem nachgewiesen werden sollte, dass zu Spitzenzeiten 30 Prozent mehr Züge als im bestehenden Kopfbahnhof abgewickelt werden können. Nachbesserungen sollen 40 Millionen Euro kosten. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.