-- Anzeige --

Straßenkontrollen: Brandenburg will sanktionieren und sensibilisieren

17.04.2024 13:35 Uhr | Lesezeit: 3 min
Polizei kontrolliert Lkw
Bei der Kontrollwoche gehe es auch darum, auf Gefahren hinzuweise, so das Innenministerium
© Foto: Bernd Wüstneck/ picture alliance

An der Kontrollwoche auf den Straßen in Brandenburg haben sich nach Angaben des Innenministeriums rund 300 Polizeikräfte beteiligt, Ziel ist mehr Sicherheit auf der Straße.

-- Anzeige --

Bei den aktuellen Kontrollen habe vor allem der Güterverkehr im Fokus gestanden, sagte Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU) am Mittwoch, 17. April. „Verkehrsunfälle im Zusammenhang mit dem Güterverkehr haben meist schwerwiegende Konsequenzen.“ Auch deshalb gehe es bei der Kontrollwoche nicht nur um die Sanktionierung von Verstößen, sondern auch darum, auf die Gefahren hinzuweisen und für diese zu sensibilisieren, so der Minister. Häufige Gründe für Unfälle mit dem Güterverkehr seien überhöhte Geschwindigkeit, mangelnde Ladungssicherung, unzureichender Abstand sowie Übermüdung.

Bundesweit waren zwischen Montag und Mittwoch nach Angaben des Ministeriums rund 4000 Einsatzkräfte der Polizei an etwa 500 Kontrollstellen im Einsatz. Mit den Aktionstagen soll zu einer erhöhten Sicherheit im Straßenverkehr beigetragen werden. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Güterverkehr. In Brandenburg lag der Schwerpunkt am Mittwoch auf der A24 im Nordwesten des Bundeslandes. Die Ergebnisse der Kontrollen sollen in den kommenden Tagen veröffentlicht werden.

An die Aktionstage schließt sich am Freitag der Blitzermarathon, auch „Speed-Marathon“ genannt an. Beim Blitzermarathon vor einem Jahr hatte die Polizei im Land 27.000 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und damit den Angaben zufolge etwas weniger als bei der Aktion 2022.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Die VerkehrsRundschau auf Instagram

Folgen Sie uns gerne und sehen Sie nicht nur unsere Highlights des Tages sondern auch Einblicke hinter die Kulissen. Sie finden unseren Account sowie den LinkTree hier.


-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Einkauf (Non-Pharma)

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.