-- Anzeige --

Starker Start für Kühne und Nagel

Kühne und Nagel mit erneutem Gewinnsprung
© Foto: picture alliance/KEYSTONE | MARTIN RUETSCHI

Das starke Quartal liegt nach Angaben des Konzerns vor allem an der weiterhin hohen Nachfrage nach Transportdienstleistungen in der See- und Luftfracht.


Datum:
26.04.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wie der Konzern Kühne und Nagel (K+N) heute veröffentlichte, konnte das Unternehmen stark ins neue Jahr starten: Der Auftakt in das Geschäftsjahr 2022 war durch eine weiterhin starke Nachfrage nach Transportdienstleistungen gekennzeichnet. K+N konnte sämtliche Kennzahlen gegenüber der Vorjahresperiode verbessern: Der Nettoumsatz stieg um 68 Prozent (%) auf CHF 10,2 Milliarden, der EBIT um 160% auf CHF 1,1 Milliarden , der Reingewinn um 162% auf CHF 832 Millionen und der Free Cash Flow um nahezu CHF 1,0 Milliarden Die Conversion Rate der Gruppe, die das Verhältnis von EBIT zu Rohertrag beschreibt, lag bei 38,1% (1 Schweizer Franken entspricht 0,97 Euro).

Seefracht

Die anhaltende Überlastung vieler internationaler Seehäfen prägte auch das erste Quartal 2022. Das angespannte Marktumfeld führte erneut zu einem sehr hohen Bearbeitungsaufwand der einzelnen Transporte im Geschäftsbereich Seefracht.

Das Containervolumen lag im ersten Quartal 2022 bei 1,0 Millionen TEU (Standard-Containerienheiten), der Nettoumsatz des Geschäftsbereichs bei CHF 4,9 Milliarden und der EBIT bei CHF 621 Millionen. Die Conversion Rate erreichte 63,8%.

Seit Januar misst K+N die Staus vor vielen Häfen in aller Welt mit dem "Disruption Indicator". Dieser erfasst täglich die Wartezeiten der Containerschiffe in den elf wichtigsten internationalen Hafenclustern und ist in den branchenweit anerkannten Echtzeit-Dienst "Sea Explorer" integriert.

Luftfracht

Die Schliessung des russischen Luftraums erforderte kurzfristig eine Änderung der Luftfrachtrouten zwischen Asien und Europa. Zusammen mit den insgesamt begrenzten Kapazitäten führte dies zu einem deutlich höheren Betreuungsaufwand im ersten Quartal 2022.  

Das Luftfrachtvolumen lag im ersten Quartal 2022 bei 574.000 Tonnen, der Nettoumsatz bei CHF 3,1 Milliarden und der EBIT bei CHF 425 Millionen. Die Conversion Rate erreichte 52,0%.

Zur Sicherung von Kapazitäten für strategische Kunden schloss K+N einen Langfristvertrag mit Atlas Air über zwei Boeing 747-8-Frachter ab. Die beiden Flugzeuge sind auf exklusiver Basis gechartert und werden ab dem dritten Quartal 2022 auf internationalen Routen eingesetzt.

Landverkehr

Der Geschäftsbereich Landverkehre konnte das Volumen im ersten Quartal 2022 aufgrund gut ausgelasteter Netzverkehre erneut deutlich steigern.

Der Nettoumsatz der Landverkehre verbesserte sich im ersten Quartal 2022 gegenüber der Vorjahresperiode um 13% auf CHF 982 Mio. und der EBIT um 25% auf CHF 30 Mio.

Im März gründete der Geschäftsbereich eine Partnerschaft für mehr Transparenz in den Lieferketten. Im Rahmen des zur Google-Mutter Alphabet gehörenden Forschungsprojekts Chorus werden Sensor- und Orchestrierungstechnologien zur Ortung und Nachverfolgung von Gütern entwickelt. Mittels künstlicher Intelligenz sollen z.B. Temperatur- oder Luftfeuchtigkeitsdaten lückenlos verarbeitet und interpretiert werden.

Kontraktlogistik

Der Geschäftsbereich Kontraktlogistik verzeichnete im ersten Quartal 2022 erneut eine sehr gute Auslastung und baute das Dienstleistungsangebot für Pharma und E-Commerce-Fulfilment konsequent aus.

Der Nettoumsatz des Bereichs lag mit CHF 1,2 Mrd. 5% über der Vorjahresperiode und der EBIT steigerte sich um 16% auf CHF 44 Mio.

Im ersten Quartal nahm die Kontraktlogistik mehrere hochautomatisierte Anlagen, z. B. für Konsumgüter, in Betrieb. Zudem wurden die europäischen Lagerkapazitäten für Pharma in Belgien um rund 40% erweitert. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Noch kein Abonnent und neugierig?

Dann testen Sie jetzt VerkehrsRundschau plus unverbindlich 2 Montate lang und überzeugen Sie sich von unserem Profiportal! Das Kennenlern-Angebot läuft automatisch aus.


ARTIKEL TEILEN MIT




-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.