-- Anzeige --

Kühne + Nagel will weiter zukaufen

Plant nach dem erfolgreichen Geschäftsjahr 2021 nun Zukäufe: der Schweizer Logistikkonzern Kühne + Nagel
© Foto: Kühne + Nagel Germany

Am Mittwoch präsentierte der Schweizer Speditions- und Logistikkonzern glänzende Zahlen für das Geschäftsjahr 2021. Welche Zukauf-Ziele Kühne + Nagel nun hat.


Datum:
03.03.2022
Autor:
Eva Hassa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Schindellegi. Kühne + Nagel will weiter zukaufen. Das kündigte Detlef Trefzger, CEO der Kühne + Nagel International, auf der Bilanzmedienkonferenz am Mittwoch an. Der CEO wörtlich: „Unsere Akquisitionsstrategie ist unverändert. Wir suchen also Speziallisten in bestimmten Märkten in See- und Luftfracht und für bestimmte Fahrgebiete, also Transpazifik, aber auch für bestimmte Industrien wie Pharma- und Health-Care sowie E-Commerce-Fulfillment.“ 

Gleichzeitig könne sich Kühne + Nagel aber auch komplementäre Akquisitionen auf der Technologie-Seite oder aber auch die Zusammenarbeit mit Technologie-Unternehmen vorstellen. Da sei man offen, erklärt er. Maßgebliches Kriterium für etwaige Zukäufe sei aber nicht die Größenordnung, betont Trefzger: Entscheidendes Kriterium sei vielmehr: „Wie passt das zu unserem Geschäftsmodell, und wie schnell können wir hier einen Mehrwert erzeugen.“

Sprung bei allen Zahlen in Geschäftsjahr 2021

Kühne+Nagel hat im Geschäftsjahr 2021 glänzende Zahlen präsentiert. So stieg im vergangenen Jahr der Nettoumsatz des Schweizer Speditions- und Logistikkonzerns um 61 Prozent auf 32,8 Milliarden Schweizer Franken (32,2 Milliarden Euro), der EBIT um 175 Prozent auf 2,9 Milliarden Schweizer Franken (2,8 Milliarden Euro) und der Reingewinn um 173 Prozent auf 2,2 Milliarden Schweizer Franken. Die Konversionsrate, die das Verhältnis von EBIT zu Rohertrag der Gruppe beschreibt, lag mit 30 Prozent weit über dem langfristig gesetzten Durchschnittsziel von 16 Prozent. Wachstumstreiber waren neben den hohen Raten in der See- und Luftfracht, deutlich mehr Volumen in der Luftfracht sowie Neukunden im Health-Care, E-Commerce und in der Luft- und Raumfahrt. (eh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.