-- Anzeige --

Rail Cargo Austria will Güterwagen leiser machen

Der Schienengüterverkehr in Österreich soll künftig auf leiseren Sohlen unterwegs sein
© Foto: fotolia.com/Mumpitz

Im Projekt "Europetrain" wird derzeit auf europäischer Ebene die Technik für die sogenannte LL-Sohle entwickelt / Österreichs Güterbahn stellt aus ihrem Wagenpark vier Güterwagen zur Verfügung


Datum:
02.08.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wien. Der Bahngüterverkehr soll in Österreich leiser werden. Im Projekt „Europetrain" wird derzeit auf europäischer Ebene die Technik für die sogenannte LL-Sohle (low noise, low friction) entwickelt, die bis Ende 2012 serienreif sein die Güterwagen leiser dahinrollen lassen soll. Bei diesem Projekt involviert ist auch die österreichische Rail Cargo Austria. Österreichs Güterbahn stellt dafür aus ihrem Wagenpark vier Güterwagen zur Verfügung und erbringt mit der ÖBB Infrastruktur auf deren Netz 10.000 Kilometer Laufleistungen über das für das Projekt wichtigen Alpenrouten Tauern und Semmering, so RCA-Sprecher Johannes Gfrerer gegenüber der VerkehrsRundschau.

Durchgeführt werden die Testläufe im September dieses Jahres. RCA hat 19.500 Güterwagen, von denen derzeit 4.000 mit K-Kohlen ausgestattet sind und leiser daherkommen als der Rest mit den herkömmlichen Grauguss-Sohlen. „Wenn die ÖBB alle ihre Waggons umrüsten würden, würde das kaum eine hörbare Entlastung bringen", verlautet seitens RCA.

Bei der Neubeschaffung setzt RCA auf die leisere K-Sohle und dabei müssen die TSI-Grenzwerte von 82 bis 85 dB(A) erfüllt werden. Aus ÖBB-Sicht wäre es notwendig, in ganz Europa die Wagen umzurüsten und das Thema Lärmsanierung an der Quelle anzugehen. Bis das flächendeckend greift, werden aber noch Jahre vergehen.

Den nächste große Schritt bei der Umrüstung sieht RCA nach der Zulassung der LL-Sohle, so Gfrerer. „Die Ergebnisse aus dem Europetrain-Projekt werden uns helfen, die wirtschaftlich und nachhaltig beste Lösung zu treffen." Was in der Praxis heißt, dass alle Grauguss-Sohlen durch LL-Sohlen ersetzt werden sollen. (mf)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.