-- Anzeige --

Projekt in NRW lotst Lastwagen durch Städte

Rote Ampeln vermeiden: Lkw-Fahrer werden über Vorrangrouten informiert
© Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopress/picture-alliance

Das mit einem Mobilitätspreis ausgezeichnete System des VRS informiert Lkw-Fahrer über Vorrangrouten für Lastwagen in Städten, der Verkehr soll so effizienter geführt werden.


Datum:
10.06.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Düsseldorf. Ein Mobilitätsprojekt des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) zur Navigation von Lastwagen in Städten ist mit dem Deutschen Mobilitätspreis 2021 ausgezeichnet worden. Seit dem Start 2015 seien 293 Kommunen und Kreise in NRW dem Projekt mit dem Namen „Sevas“ beigetreten, teilte das NRW-Verkehrsministerium am Mittwoch, 9. Mai, in Düsseldorf mit.

Mit dem System werden Lkw-Fahrer mittels einer Software für ihr Navi über Vorrangrouten informiert. Zugleich werden sie vor niedrigen Brücken, engen Straßen oder Durchfahrtsverboten gewarnt. Etwa 5100 Angaben über Beschränkungen sind gespeichert. Die Vorrangrouten für Lastwagen sind 15.250 Kilometer lang.

„Mit Sevas machen wir unsere Wohngebiete leiser und sicherer“, erklärte Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU). Gleichzeitig profitierten Spediteure und Lkw-Fahrer, weil der Verkehr effizienter geführt werde. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.