-- Anzeige --

Österreichische Post bündelt Geschäftsbereiche

Unter der Marke „Post Business Solutions" werden vier Tochterunternehmen zusammengeführt
© Foto: Werner Streitfelder/Österreichische Post

In der neuen Einheit „Post Business Solutions“ führt Österreichs Post vier Tochterfirmen zusammen, dabei sollen die bisherigen Standorte und Arbeitsplätze erhalten bleiben.


Datum:
17.06.2022
Autor:
Stefan May
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Österreichische Post bündelt ihre Lösungen im Bereich der Informations- und Geschäftsprozesse. Sie werden unter der neuen Marke „Post Business Solutions“ geführt. Die vier bisherigen Tochterunternehmen Scanpoint, EMD, D2D und sendhybrid wurden dafür zusammengeführt. Laut der Österreichischen Post ist das Ergebnis „einer der größten Dokumenten-Outsourcing-Player“ in der Alpenrepublik.

Auch nach dem Zusammenschluss der vier bisherigen Tochterunternehmen zur Post Business Solutions GmbH sollen die bestehenden Produktionsstätten in Haid bei Linz, Wien und Nitra sowie sämtliche Arbeitsplätze der insgesamt 520 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten bleiben. Es würden sogar bis zu 70 neue Jobs geschaffen, sagte Walter Oblin, Generaldirektor-Stellvertreter und Vorstand für Brief & Finanzen der teilstaatlichen börsennotierten Post.

Insgesamt 450 Geschäftskunden

Die vier Firmen bearbeiten täglich 1,6 Millionen Seiten für 450 Geschäftskunden aus acht Ländern, vor allem aus den Bereichen öffentliche Verwaltung, Banken, Versicherungen, Telekommunikations- und Industrieunternehmen. Derzeit seien einige Großaufträge auf dem Markt, heißt es bei der Post. (ms)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.