-- Anzeige --

Neues Hupac-Terminal nahe Warschau

Wurde am 7. September 2022 feierlich eröffnet: das neue HTB Hupac Terminal Brwinów bei Warschau
© Foto: Hupac

Der Schweizer Kombi-Operateur hat am 7. September einen neuen Umschlagterminal in Brwinów bei Warschau eröffnet.


Datum:
07.09.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hupac erweitert sein Netzwerk und hat rund 25 Kilometer südwestlich von Warschau den HTB Hupac Terminal Brwinów eröffnet. Die Anlage mit einer Umschlagkapazität in Phase 2 von 12 Zugspaaren pro Tag könne jährlich bis zu 180.000 Container von der Straße auf die Schiene verlagern, meldet der Schweizer Kombi-Operateur.

„Die Entwicklung der Infrastruktur erfolgt gemäß unserem bewährten Schritt-für-Schritt Approach“, sagte Michail Stahlhut, CEO der Hupac Gruppe, anlässlich der Einweihungsfeier am 7. September 2022 in Brwinów. „In einer ersten Phase nehmen wir zwei Umschlaggleise und drei Servicegleise in Betrieb. Der Verlad der Ladeeinheiten erfolgt mit Reachstackern. In einer zweiten Phase skalieren wir die Kapazität und installieren weitere drei Umschlaggleise sowie leistungsfähige Portalkräne“, so Stahlhut. Der Terminal sei von Anfang an für 740 Meter lange Züge ausgelegt.

Wichtige KV-Kapazitäten für den Großraum Warschau

Mit dem Terminal Brwinów entstünden echte Chancen für die Weiterentwicklung des Kombinierten Verkehrs, meint Renzo Capanni, der Ende August die Verantwortung für das Geschäftsfeld Shuttle Net North East der Hupac Intermodal übernommen hat. „Bisher gab es im Umkreis von 120 Kilometern von der polnischen Hauptstadt keine Kapazitätsreserven für den intermodalen Verkehr. Der neue Terminal schafft Perspektiven für das Wachstum des gesamten Sektors.“

Hupac hat das Terminalprojekt in 2017 gestartet und zunächst für die Straßen- und Schienenanbindung gesorgt. Nach einer pandemiebedingten Pause konnten die Bauarbeiten im März 2021 wiederaufgenommen und Ende August 2022 abgeschlossen werden. Die Anlage erstreckt sich über eine Fläche von 140.000 Quadratmeter und umfasst einen Check-in-Bereich, einen Umschlagplatz von 42.000 Quadratmetern, Büroeinrichtungen und technische Gebäude. Dazu kommt ein weiteres Grundstück von 160.000 Quadratmetern für künftige Entwicklungen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.