-- Anzeige --

Logistik: Von der Druckerei direkt ins Lager

20.03.2024 15:31 Uhr | Lesezeit: 3 min
Zeitfracht_Logistikzentrum_Erfurt
Im Logistikzentrum in Erfurt jwurde eine Print on Demand-Druckerei direkt an die Fördertechnik angebunden
© Foto: Zeitfracht

Mit dem Ausbau eines nachhaltigen Print-on-Demand-Services am Standort Erfurt will Zeitfracht Medien die Buchlogistik weiter optimieren.

-- Anzeige --

Zeitfracht Medien hat in seinem Logistikzentrum in Erfurt jetzt nach einer intensiven Projekt- und Bauphase eine Print on Demand-Druckerei direkt an die Fördertechnik angebunden, was für mehr Geschwindigkeit bei der Zustellung im Direktkundengeschäft der Buchhandlungen und in der Übernacht-Belieferung sorgen soll. Man arbeite damit an der Weiterentwicklung des Bereichs Print on Demand (PoD), erklärte Zeitfracht Medien. Dabei werde die Logistik auf mehr als 300.000 Quadratmetern Fläche „mit Nachhaltigkeit und Geschwindigkeit in der Herstellung von Büchern kombiniert“, so das Unternehmen.

„Unsere Print-on-Demand-Technologie, die bereits von mehr als 500 Verlagen genutzt wird und über 1.600.000 Titel in unser Druckdatenbank umfasst, ermöglicht es, Bücher erst im Moment der Bestellung zu drucken“, erklärte Thomas Raff, Geschäftsführer von Zeitfracht Medien. Man könne dadurch „eine sehr große Menge an Büchern für den Buchhandel verfügbar halten, was in einem reinen physischen Lager weder aus Kapazitätsgründen noch wirtschaftlich zu leisten wäre“.

Der Ansatz erweitere damit nicht nur die Sortimentsvielfalt für den Buchhandel deutlich, sondern sei „auch ein grundlegender Schritt hin zu einer nachhaltigeren Produktion“, sagte Raff. „Durch die Vermeidung von Überproduktion und weniger Transportaufwand leisten wir einen spürbaren Beitrag zum Umweltschutz.“

Die Druckerei ist durch moderne Fördertechnik direkt mit der Zeitfracht-Logistik und dem Lager verbunden. „Die frisch gedruckten Bücher fahren direkt aus der Druckerei zu ihrem vorgesehenen Lager- oder Kommissionierplatz oder sofort über die Packerei in den Warenausgang“, schildert Kay Wissendorf, Leiter Print on Demand und operativer Einkauf bei Zeitfracht Medien. „Dies ermöglicht uns, noch schneller als bisher effizient in einem einzigen Packstück zu versenden. Dies gilt jetzt auch für gemischte Bestellungen bestehend aus lagernden Titeln und frisch gedruckten Büchern. Kunden profitieren von dieser Optimierung durch schnellere Lieferzeiten und eine noch größere Auswahl.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Kennen Sie schon unseren VerkehrsRundschau Newsletter-Service?

Immer Werktags bekommen Sie aktuelle Nachrichten aus der Transport- und Logistikbranche kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach. Den VR-Newsletter hier gratis abonnieren.


-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.