-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 20. Juli 2011

© Foto: Provasilich/Shutterstock

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
20.07.2011
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Unternehmen

Personalie - Walter Reithmaier, 43, gehört seit Anfang Juli zur Geschäftsführung von TÜV Süd Automotive. Er wird nach Unternehmensangaben künftig gemeinsam mit Ralf Giere das Unternehmen leiten, zudem verantwortet Reithmaier das Geschäftsfeld „Sicherheit und Elektronik. Als weiteren Schwerpunkt soll sich Reithmaier um den Ausbau der Geschäftstätigkeit in Asien kümmern. Erst im März 2010 hatte der Ingenieur, der bereits seit 2008 das Geschäftsfeld Komfort & Fahrdynamik führte, die Leitung des Geschäftsfelds Sicherheit und Elektronik bei TÜV Süd Automotive übernommen. (sb) 

Vertrag verlängert – Air Bridge Cargo Airlines hat den Vertrag mit der Fraport Cargo Services (FCS) verlängert und dem Unternehmen damit bis 2016 die physische und dokumentarische Abfertigung ihrer Fracht am Frankfurter Flughafen übertragen. Die Bodenabfertigung der Flugzeuge wird weiterhin von Fraport Ground Services übernommen - auch dieser Vertrag wurde bis 2016 verlängert. Die Frachtgesellschaft Air Bridge Cargo Airlines verbindet den Flughafen Frankfurt 15-mal wöchentlich mit der russischen Hauptstadt. Zum Einsatz kommen jeweils Frachtmaschinen vom Typ Boeing 747. (sb) 

Politik

Nachtflüge - Die Klagen von Umlandgemeinden gegen die geplante Nachtflugregelung am Flughafen Berlin Brandenburg werden am 20. und 21. September vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig mündlich verhandelt. Der Termin der Urteilsverkündung werde am zweiten Tag der Verhandlungen bekanntgegeben, teilte das Gericht mit. Der neue Flughafen in Schönefeld soll am 3. Juni 2012 in Betrieb gehen. Die Gemeinden Blankenfelde-Mahlow, Eichwalde, Großbeeren und Schulzendorf haben gegen den ergänzenden Planfeststellungsbeschluss zur Nachtflugregelung geklagt. Sie halten ihn für rechtswidrig. (dpa) 

FlughafenausbauDie Gesellschafter der Flughafen GmbH Kassel suchen einen potenten Partner. Sobald der juristische Dienst der EU-Kommission grünes Licht gebe, könne ein sogenanntes Interessenbekundungsverfahren gestartet werden, teilte das hessische Finanzministerium am Dienstagabend mit. Es gehe darum, "einen starken strategischen Partner zu finden, der bereit und finanziell in der Lage ist, ein nachhaltiges Engagement zur Stärkung des Flughafens Kassel-Calden einzugehen", sagte Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) laut Mitteilung. Das Land ist neben Stadt und Kreis Kassel sowie der Gemeinde Calden Gesellschafter der Flughafen GmbH Kassel. (dpa)


 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.