-- Anzeige --

Kombiverkehr-Tochter betreibt ab Jahreswechsel Terminal Mortara

Das Unternehmen hat Mitte November die neue Betreibergesellschaft für den Terminalbetrieb in Mortara gegründet
© Foto: Kombiverkehr

Das Unternehmen will damit sein Know-how einbringen und eigene Verkehre weiter stärken.


Datum:
21.12.2022
Autor:
Stefan May
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit Beginn des kommenden Jahres wird die neue Gesellschaft Kombi Terminal Mortara s.r.l. den laufenden Umschlagbetrieb am Terminal Mortara bei Mailand übernehmen und qualitätsgesichert weiterführen. Das gab Kombiverkehr in dieser Woche bekannt. Das Unternehmen hat Mitte November die neue Betreibergesellschaft für den Terminalbetrieb in Mortara gegründet. Damit will sie sich  weiter mit intermodalem Know-how an den Schnittstellen des Kombinierten Verkehrs Straße-Schiene aktiv einzubringen. Präsident der neuen Gesellschaft wird Harald Schmittner. Die Geschäftsleitung wird Davide Muzio weiter innehaben. „Das Terminal Mortara ist für uns ein wichtiger Standort im Großraum Mailand, den wir heute fest in unserem Produktportfolio verankert haben“, sagt Armin Riedl, Geschäftsführer von Kombiverkehr. „Unsere Verkehre zwischen Benelux, Deutschland, Skandinavien und Italien über die Alpen wollen wir weiter stärken. Die neue Betreibergesellschaft ist dafür ein wichtiger Grundstein.“ Deshalb sei auch ein langfristiger Pachtvertrag mit dem Eigentümer der Anlage abgeschlossen worden.

34 Züge pro Woche

Das technisch moderne Terminal Mortara hat eine Fläche von über 100.000 Quadratmetern und besitzt drei Umschlaggleise mit einer Länge von jeweils 650 Metern. Die Zugeinfahrt ist durchgängig elektrifiziert möglich. Der Umschlag der Ladeeinheiten wird mit bis zu vier Reachstacker vorgenommen. Für Speditionskunden werden Leercontainer-Lagerungsdienste angeboten. Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2022 werden im Terminal Mortara 34 Züge pro Woche von und nach Gent, Venlo, Rotterdam und Krefeld für Kombiverkehr abgewickelt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.