-- Anzeige --

Italien: Kombiverkehr geht strategische Partnerschaft mit Sogemar ein

Das Rail Hub Milano soll unter Kombiverkehr und Sogemar weiter wachsen
© Foto: RHM/Kombiverkehr

Der deutsche KV-Operateur Kombiverkehr steigt beim Rail Hub Milano in Melzo ein, einem der wichtigsten intermodalen Eisenbahnknotenpunkte Italiens.


Datum:
09.01.2023
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ Matthias Roeser
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Rahmen einer Partnerschaft hat Kombiverkehr von Sogemar, einer Tochtergesellschaft der Contship Italia Group, eine zehnprozentige Beteiligung am Rail Hub Milano (RHM) in Melzo erworben. Melzo ist einer der wichtigsten intermodalen Eisenbahnknotenpunkte Italiens. Wie Kombiverkehr mitteilte, baue das Unternehmen mit dieser strategischen Akquisition sein Schienennetz in Europa weiter aus und stärke seine Position als einer der wichtigsten Akteure in der Region. Kombiverkehr erhalte Zugang zu einem hochmodernen Bahnterminal mit einer Kapazität von 300.000 Einheiten pro Jahr sowie zu einem Netz von Bahnverbindungen zu wichtigen Häfen und Industriezentren in Italien und darüber hinaus.

Rail Hub Milano soll weiter wachsen

Sogemar wird laut Kombiverkehr eine 90-prozentige Beteiligung an RHM behalten. Die Partnerschaft werde das Fachwissen und die Ressourcen beider Unternehmen bündeln und so eine starke Grundlage für das zukünftige Wachstum und den Erfolg des Rail Hub Milano schaffen. „Wir glauben, dass diese Akquisition einen wichtigen Meilenstein für Kombiverkehr darstellt, und wir sind entschlossen, mit Sogemar zusammenzuarbeiten, um das Wachstum und den Erfolg des Rail Hub Milano voranzutreiben“, sagte Kombiverkehr-Geschäftsführer Armin Riedl. „Wir sind zuversichtlich, dass diese Partnerschaft zahlreiche Vorteile für unsere Kunden mit sich bringen und uns helfen wird, weiterhin qualitativ hochwertige Schienenverkehrs- und Logistikdienstleistungen zu erbringen.“

Nach Angaben von RHM aus dem Jahre 2019 verfügt die KV-Umschlaganlage über vier Gleise zu je 750 Metern Länge und zwei Kranbrücken. Hinzu kommen drei weitere Gleise von je 500 Meter Länge und 14 Reachstacker. Ein Crossdocking-Terminal, ein Lagerhaus für Teilladungen (LCL) und Zolldienstleistungen und eine Eisenbahnwerkstatt ergänzen das Angebot.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.