-- Anzeige --

Italien: 24-stündiger Streik legt Transportsektor lahm

© Foto:  imago/McPHOTO

Gewerkschaften rufen zum Streik auf: Im Güterverkehr werden Einschränkungen befürchtet

-- Anzeige --

Rom. In Italien ist ein 24-stündiger, nationaler Streik im Transportwesen angekündigt worden. Ab Donnerstag 21 Uhr werden große Behinderungen erwartet, nachdem alle Gewerkschaften zum Arbeitskampf aufgerufen haben. Ursprünglich war der Ausstand nur für den Personentransport gedacht. Doch nachdem die Basis-Gewerkschaften sich dem Aufruf anschlossen, sind Auswirkungen im Gütertransport zu erwarten. Auch Lokomotivführer und Rangierer wollen streiken was nicht nur den Zugverkehr betreffen wird, sondern auch die gesamten Ladeaktivitäten innerhalb der Häfen und der Interporti.

Bei dem Streik geht es um die Erneuerung des nationalen Tarifvertrages, der seit 2007 abgelaufen ist. Die Gewerkschaften fordern einen einheitlichen Vertrag für das Transportwesen auf der Straße und der Schiene. Außerdem seien die vertraglich festgelegten Lohnerhöhungen 2009 und 2010 nicht gezahlt worden. (rp) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.