-- Anzeige --

In Time dehnt Netz auf Tschechien aus

In Time nimmt Kurs auf Tschechien
© Foto: In Time

20. Niederlassung gegründet / Ladungsaufkommen in Tschechien durch Wachstum der Automobil- und Zuliefererindustrien angeurbelt


Datum:
30.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hannover. Der Kurier- und Expressdienstleister In Time ist nun auch mit einem eigenen Standort in der Tschechischen Republik vertreten. Die neue Niederlassung - die insgesamt 20. des Unternehmens - befindet sich in Pilsen und soll in den kommenden Jahren sukzessive ausgebaut werden. Zudem teilte In Time mit, sich Kapazitäten an einem Umschlagspunkt in der Nähe von Prag gesichert zu haben.

Das Ladungsaufkommen in Tschechien wird vor allem durch das Wachstum der Automobil- und Zuliefererindustrien angekurbelt. Angesichts der straffen Just-in-Time-Organisation und hohen Kapitalkosten in der automobilen Wertschöpfungskette sind die Betriebe bei kritischen Lagerengpässen auf Sonderfahrten angewiesen, damit dringend benötigte Bauteile noch rechtzeitig an die Fließbänder gelangen. Dadurch werden teure Produktionsausfälle vermieden. "Wir wickeln heute bereits durchschnittlich 40 Transporte pro Tag von und nach Tschechien ab. Damit verfügt die neue Niederlassung über eine solide Grundauslastung", sagt Armin Steiner, einer von drei Geschäftsführern des Dienstleisters.

Bislang liegt der Schwerpunkt auf Importverkehren für die tschechischen Kunden aus Deutschland heraus. Durch den eigenen Standort in Pilsen bietet sich für das Unternehmen nun die Chance, auch die Outbound-Verkehre ab den tschechischen Ladestellen kräftig auszubauen. "Für die optimale Planung und Abstimmung der Pick-ups bei den Kunden ist es wichtig, mit einheimischem Personal vor Ort vertreten zu sein", führt Steiner aus. Mit der neuen Niederlassung könne In Time in der Auftragsabwicklung eine geschlossene Prozesskette darstellen, worauf industrielle Kunden bei einem sensiblen Produkt wie der Sonderfahrt großen Wert legen würden.

Als nächstes wird nun die Disposition der tschechischen Transporte, die bislang über die In Time-Niederlassung Leipzig erfolgte, Schritt für Schritt an den Standort Pilsen verlagert. Parallel dazu wird der Aufbau eines Netzes von Transportunternehmern in Tschechien vorangetrieben. Die ersten tschechischen Fahrzeuge wurden bereits mit der hauseigenen Ortungstechnik ausgerüstet. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.