-- Anzeige --

Großkontrolle des Zolls auf Autobahn 72

17.05.2024 14:34 Uhr | Lesezeit: 2 min
Polizeibeamte kontrollieren einen LKW
Polizeibeamte kontrollieren einen LKW (Symbolbild)
© Foto: Bodo Schackow/dpa/picture alliance

Am Donnerstag, 16. Mai, führte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls eine Großkontrolle auf der Rastanlage Großzöbern an der Autobahn 72 durch.

-- Anzeige --

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls führte am 16. Mai in der Zeit von 14 bis 18 Uhr eine Großkontrolle auf der Rastanlage (PWC) Großzöbern an der Autobahn 72 in Fahrtrichtung Chemnitz durch. Unterstützt wurde der Zoll durch die Schwerlastkontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Reichenbach, die Polizei Zwickau und die Bundespolizei Plauen. Insgesamt waren 46 Beamtinnen und Beamte im Einsatz.

Fokus der Kontrollen

Im Fokus der Kontrollen standen das Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe sowie gewerblich genutzte Firmenfahrzeuge, insbesondere des Baugewerbes. Die Zöllnerinnen und Zöllner kontrollierten insgesamt 74 Fahrzeuge und befragten dabei 107 Personen zu ihren Arbeitsverhältnissen. Der Zoll kontrollierte insbesondere, ob die Beschäftigten von ihren Arbeitgebern ordnungsgemäß zur Sozialversicherung angemeldet wurden, ob Beschäftigte Sozialleistungen zu Unrecht beziehen oder bezogen haben, ob Ausländerinnen und Ausländer die für die Aufnahme einer Beschäftigung erforderlichen Arbeitsgenehmigungen beziehungsweise Aufenthaltstitel besitzen und auch, ob die Mindestlöhne eingehalten werden.

Verstöße, Mängel und Unregelmäßigkeiten

In acht Fällen stellten die Zöllnerinnen und Zöllner Hinweise auf mögliche Unregelmäßigkeiten fest, die nun weiter aufgeklärt werden müssen:

  •    Mindestlohn: 1
  •    Scheinselbstständigkeit: 4
  •    Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen: 1
  •    Verstoß gegen Ruhezeiten: 1
  •    Verstoß gegen die Handwerksordnung: 1

Die Schwerlastkontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Reichenbach überprüfte insgesamt 63 Lastkraftwagen mittels einer speziellen Waage. Davon unterzog sie 21 einer intensiven Kontrolle und stellte an fünf Fahrzeugen technische Mängel fest. Bei der Auswertung der Fahrtenschreiber stellte sie außerdem neun Geschwindigkeitsverstöße und vier Verstöße gegen die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten fest.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.