-- Anzeige --

Erneute Vollsperrung der A7 in Hamburg

24.01.2024 08:59 Uhr | Lesezeit: 3 min
Verkehrszeichen in einer Autobahn beim Wiederaufbau
Die Autobahn GmbH des Bundes rät, die Baustelle weiträumig zu umfahren
© Foto: simazoran/GettyImages

Wegen Bauarbeiten steht Mitte Februar in Hamburg erneut eine 55 Stunden währende Vollsperrung der Autobahn A7 und des Elbtunnels an.

-- Anzeige --

Die Sperrung beginne am Freitag, 16. Februar, um 22 Uhr und dauere bis Montag, 19. Februar, 5 Uhr, teilte die Autobahn GmbH des Bundes am Dienstag, 23. Januar, mit. Betroffen in beiden Fahrtrichtungen sei der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Heimfeld und Hamburg-Volkspark. Die Zu- und Abfahrten Volkspark, Othmarschen, Waltershof, Hausbruch und Heimfeld würden bereits von 21 Uhr an nach und nach geschlossen.

Die Bauarbeiten dienen dem Neubau des Autobahnkreuzes Hamburg-Hafen und der dazugehörigen Erweiterung der A7 auf acht Fahrstreifen im Bereich Heimfeld. Mitte Februar soll dazu für die Anbindung der A26 an die A7 eine Verbindungsrampe zwischen den beiden Autobahnen errichtet und eine beide Richtungsfahrbahnen überspannende Verkehrszeichenbrücke eingehoben werden. Dem Bundesverkehrswegeplan zufolge wird bis 2030 mit täglich gut 140.000 Fahrzeugen in dem Abschnitt gerechnet, der Anteil des Schwerlastverkehrs werde bei täglich 32.000 Fahrzeugen liegen.

Die Autobahn GmbH des Bundes rät, die Baustelle weiträumig zu umfahren. Der Durchgangsverkehr solle dabei die Autobahnen A1 und A21 sowie die Bundesstraße B205 nutzen. Die Umleitungsstrecke werde über die vorhandene LED-Beschilderung durchgängig ausgewiesen.

Zuletzt war die Autobahn A7 Mitte November vergangenen Jahres für 55 Stunden gesperrt worden. Damals ging es um den Bau des Lärmschutztunnels Altona. Zudem wurde die Verkehrsführung verändert, um die Fahrbahn in Richtung Hannover zu verbreitern und die Weströhre des 2,2 Kilometer langen Lärmschutztunnels bauen zu können.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Die VerkehrsRundschau auf Instagram

Folgen Sie uns gerne und sehen Sie nicht nur unsere Highlights des Tages sondern auch Einblicke hinter die Kulissen. Sie finden unseren Account sowie den LinkTree hier.


-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Senior Team Lead (m/w/d) Leitstand

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

Schichtleiter Logistik bei meinALDI (m/w/d)

Mülheim an der Ruhr;Mülheim an der Ruhr;Mülheim an der Ruhr

Manager (m/w/d) Leitstand

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.