-- Anzeige --

Emirates denkt an Flughafen-Umzug

Ein Frachtflugzeug von Emirates Sky Cargo
© Foto: Picture Alliance/dpa/Wolfgang Mendorf

2020 will die Airline den Passagier- und Frachtverkehr vom stadtzentrierten Airport Dubai International zum neuen Wüstenflughafen Dubai World Central (Jebel Ali) verlagern.


Datum:
29.01.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Dubai. Bei der Fluglinie Emirates Airlines gibt es offenbar Planungen, den gesamten Passagier- und Frachtverkehr vom heutigen stadtzentrierten Airport Dubai International zum neuen Wüstenflughafen Dubai World Central (Jebel Ali) zu verlagern. Dies werde um das Jahr 2020 geschehen, deutete der Vorsitzende der Dubai Aviation City Corporation, Khalifa Al Zaffin, auf einer örtlichen Konferenz in den Emiraten jetzt an.

Ab dem Zeitpunkt soll die erste Expansionsphase des neuen Airports beendet worden sein, mit Kapazitäten für bis zu 130 Millionen Flugreisenden pro Jahr und einem Luftfrachtumschlag von mehr als 4 Millionen Tonnen. Zugleich erklärte Zaffin, dass es Sache der Regierung Dubais sei, den Zeitpunkt für den Umzug der staatlichen Linie Emirates festzulegen.

Die schon heute beginnenden Planspiele über eine Verlagerung des Verkehrs vom bisherigen zum neuen Flughafen erfolgen vor dem Hintergrund mangelnder Expansionsmöglichkeiten am Standort Dubai International. Dieser ist von Wohngebieten umrandet und kann nicht erweitert werden ohne das Umsiedeln ganzer Stadtteile. Hingegen bietet der außerhalb der Stadt gelegene Dubai World Central hinreichend Platz für weitere Vergrößerung, sollte die Verkehrsentwicklung dies erfordern. Nach bisherigen Planungen soll der Airport fünf parallele Start- und Landebahnen erhalten, die den Durchlauf von bis zu 160 Millionen Passagieren ermögliche und acht Millionen Tonnen Fracht pro Jahr. Damit gehört er, sobald voll entwickelt, zu den größten Airports weltweit. Ursprünglich sollte er bereits 2009 ans Netz gehen; doch die Baumaßnahmen verzögerten sich aufgrund der Finanzkrise des Emirates. Mit Landung eines Frachtflugzeugs wurde der Airport 2010 schließlich offiziell eingeweiht.

An beiden Flughäfen zusammen wurden im abgelaufenen Jahr 2,4 Millionen Tonnen Luftfracht umgeschlagen – ein Plus von 6,8 Prozent gegenüber 2012. Zugleich stiegen 66,4 Millionen Passagiere ein oder aus, was einer Steigerung von 15,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Auf beiden Feldern, also bei Flugreisenden und Luftfracht, liegt Dubai damit deutlich vor dem größten deutschen Flughafen Frankfurt Rhein-Main. (hs)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.