-- Anzeige --

Deutscher Mobilitätspreis 2022: Bewerbungsphase beginnt am 15. Juni

Ab dem 15. Juni können innovative Ideen rund um das Thema Mobilität eingereicht werden
© Foto: BMDV

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr sucht innovative Ideen von Unternehmen, Entwicklern, Privatpersonen, die die Zukunft der Mobilität neu denken.


Datum:
15.06.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit der digitalen Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 15. Juni, fällt der Startschuss für den Deutschen Mobilitätspreis 2022. Dafür sucht das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) innovative Projekte von Bürgern, Gründern, Entwicklern und Rxperten sowie herausragende Persönlichkeiten, die die Zukunft der Mobilität neu denken und gestalten. Die Preisverleihung findet im Oktober 2022 statt. 

Wissing setzt auf junge, innovative Bewerber

Bundesminister Volker Wissing: „Heute startet eine neue Wettbewerbsrunde – und die wird jünger, digitaler, internationaler und vielseitiger. Wir wollen mit dem Deutschen Mobilitätspreis Menschen aus allen Bereichen und Sektoren ansprechen, die etwas bewegen, digitale Möglichkeiten nutzen und so die Innovationskraft Deutschlands sichtbar machen. Alle haben die Möglichkeit, sich selbst zu bewerben oder Projekte und Personen für den Preis vorzuschlagen. Wir laden alle ein: Zeigen Sie uns, wie Sie sich in Zukunft fortbewegen wollen – und welche Ideen und Lösungsvorschläge Sie dafür haben. Ich freue mich auf Ihre Bewerbungen.“ 

Der Deutsche Mobilitätspreis (DMP) zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Digitales und Mobilität in Deutschland. Das BMDV prämiert seit 2016 jährlich Projekte, die die Potenziale der Digitalisierung für eine zukunftsfähige Mobilität nutzen. Fortan setzt der DMP – als Innovationspreis für Digitales und Mobilität – auf eine stärkere Einbindung und Partizipation der Zielgruppen des Preises sowie auf eine moderne Wettbewerbsarchitektur. 

Virtuelle Auftaktveranstaltung für alle Interessierten  

Bei der virtuellen Auftaktveranstaltung am 15. Juni 2022 ab 14 Uhr, wird mit Experten aus Deutschland und Europa darüber diskutiert werden, wie wir als vernetzte Gesellschaft eine zukunftsfähige Mobilität auf den Weg bringen können, die ökologisch, ökonomisch sowie sozial verträglich ist und den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Präsentiert werden außerdem die neuen Wettbewerbskategorien, welche die Bewerbung von diverseren Mobilitätsprojekten ermöglichen. Zum Mitmachen eingeladen sind alle Mobilitätsvordenkenden: ob als Bewerber, Ideen- oder Stimmengeberin oder -geber oder als Jurymitglied. 

>>>Bitte melden Sie sich bei Interesse hier an. 

(ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Noch kein Abonnent und neugierig?

Dann testen Sie jetzt VerkehrsRundschau plus unverbindlich 2 Montate lang und überzeugen Sie sich von unserem Profiportal! Das Kennenlern-Angebot läuft automatisch aus.


ARTIKEL TEILEN MIT




-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.