-- Anzeige --

DB Cargo kauft 400 Europa-Lokomotiven

Die Loks sollen einen schnelleren grenzüberschreitenden Güterverkehr gewährleisten.


Datum:
14.07.2000
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Lokomotivbauer Adtranz hat eine neue Europa-Lokomotive für einen schnelleren grenzüberschreitenden Güterverkehr vorgestellt. Die elektrische Lok kann unterschiedliche Stromsysteme nutzen und in zehn Ländern fahren. Die Deutsche Bahn hat 400 der Lokomotiven bestellt. Bei einem Volumen von fast zwei Milliarden Mark handelt es sich um den größten Lokauftrag in Deutschland seit 50 Jahren. Bis die Lok jedoch wirklich grenzüberschreitend im Einsatz ist, werden noch Jahre vergehen. Obwohl sie für verschiedene Strom- und Signalsysteme vorbereitet ist, zögern manche Länder mit der Zulassung der fast fünf Millionen Mark teuren Maschine, sagt DB-Sprecher Sven Flore. Eine europäische Einheitslok ist das 84 Tonnen-Gefährt ohnehin nicht. Beispielsweise ist sie nicht für die Fahrt nach Belgien und in die Niederlande ausgerüstet. Eine andere Mehrfrequenzlok vom Konkurrenten Siemens soll diese Züge ab 2002 übernehmen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.