-- Anzeige --

Contargo erweitert Terminal in Frankfurt-Höchst

Der 460 Hektar große Industriepark Höchst, den Infraserv Höchst betreibt, ist Standort für rund 90 Unternehmen
© Foto: Infraserv

Mit der Erweiterung geht eine Vertragsverlängerung mit Infraserv Höchst als Standortbetreiber des Industrieparks einher.


Datum:
12.10.2022
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit:
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Noch in diesem Jahr soll mit dem Bau begonnen werden, um das Containerterminal zu erweitern. Denn die Kapazitäten seien inzwischen ausgeschöpft, wie Contargo weiter mitteilt.

Rund 10.000 Quadratmeter kommen damit hinzu. Dabei sollen weitere Lkw-Stellplätze entstehen, einschließlich Ladeinfrastruktur für elektrisch betriebene Lkw.

Wasserseitig ist geplant, einen zusätzlichen Containerkran zu errichten. Ende 2023/Anfang 2024 soll die Erweiterung soweit abgeschlossen sein.

In diesem Zusammenhang wurde die Vertragslaufzeit bis mindestens zum Jahr 2042 verlängert. Das sichere den Betrieb von Contargo Industriepark Frankfurt-Höchst im Industriepark, so Kawus Khederzadeh, Geschäftsführer Contargo Industriepark Frankfurt-Höchst. „Der Förderbescheid liegt vor, so dass die Bauarbeiten noch in diesem Jahr beginnen können.“

Das Unternehmen setzt am Standort Binnenschiff, Bahn und Lkw ein. Über feste Fahrpläne ist das Terminal wöchentlich bis zu neunmal per Bahn und Binnenschiff mit den Seehäfen Rotterdam und Antwerpen verbunden, so der Betreiber. Neben Transport, Umschlag und Lagerung von Containern bietet das Unternehmen im Industriepark auch weitere Dienste an. (mwi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.