-- Anzeige --

Chronopost rechnet für 2009 mit Stagnation

15.04.2009 07:01 Uhr

Die La Poste-Tochter konnte den Umsatz 2008 noch um 8,6 Prozent steigern

-- Anzeige --

Paris. Der französische KEP-Dienstleister Chronopost, eine Tochter des Staatsunternehmens La Poste, geht für dieses Jahr nur von einem gebremsten Umsatzwachstum wenn nicht Stillstand aus. Das berichtet das Wirtschaftsblatt „Les Echos“, demzufolge der letzte Jahresumsatz 637 Millionen Euro erreichte und damit um 8,6 Prozent höher war als im Vorjahr. Als Ergebnis massiver Umstrukturierungen konnte das Unternehmen zudem die Beförderungsmenge um 6,5 Prozent erhöhen und somit den angepeilten Zuwachs noch um 0,5 Prozent übertreffen. Chronopost-Chef Christian Emery sieht darin den Beweis für hinzugewonnene Marktanteile, da der Umsatzanstieg für die KEP-Branche insgesamt im Schnitt nur bei 2 bis 3 Prozent gelegen habe. Ferner sei die Ertragslage inzwischen wieder ausgewogen, nachdem das operative Ergebnis 2007 Verluste in Höhe von 30 Millionen Euro ausgewiesen hatte. Die Krise zwinge jedoch zu erhöhter Wachsamkeit bei der Kostenstruktur. Die bis Ende 2010 vorgesehenen Investitionen in Höhe von 120 Millionen Euro für das Dreijahresprogramm zur industriellen Modernisierung des Unternehmens sieht Emery dadurch aber ebenso wenig in Frage gestellt wie zusätzliche elf Millionen Euro für die Einrichtung eines neuen EDV-Systems. Der internationale Anteil am Chronopost-Umsatz liegt derzeit bei 25 Prozent. Zusätzliche Marktchancen sieht das Unternehmen im stark expandierenden Warenaustausch mit Asien, Osteuropa und den Maghreb-Ländern. Sie sollen mit Hilfe des integrierten Europanetzes von Geopost mit DPD sowie in den anderen Regionen in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern verstärkt genutzt werden. (jb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#KEP

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Operations Manager (m/w/d)

Mannheim;Köln;Neuwied;Polch;Köln;Mannheim

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.