-- Anzeige --

Bericht aus Brüssel: CO2-abhängige Lkw-Maut kommt

Je mehr CO2 ein Lkw ausstößt, desto mehr Mautgebühren werden künftig fällig
© Foto: Jochen Tack/dpa/picture-alliance

Die EU hat entschieden, dass die Lkw-Maut künftig aufgrund des CO2-Ausstoßes bemessen werden muss und die Vignette für Lkw abgeschafft wird. Für Deutschland ändert sich zunächst wenig.


Datum:
10.03.2022

-- Anzeige --

Nach jahrelangen Verhandlungen ist die Reform der EU-Wegekostenrichtlinie (Eurovignette) bei der EU jetzt unter Dach und Fach. Ziel sollte es unter anderem sein, den Straßenverkehr stärker an den Kosten zu beteiligen, die er an Infrastruktur und Umwelt verursacht. Außerdem sollten Anreize für umweltfreundliche Fahrzeuge geschaffen werden. Das Europaparlament hat die Neuerungen jetzt abschließend angenommen. Innerhalb von zwei Jahren müssen die Mitgliedstaaten sie umsetzen - oder auch nicht. Denn immer noch bleibt es jedem Mitgliedstaat selbst überlassen, ob er für die Nutzung seiner Straßen eine Maut überhaupt erheben will. Wer es nicht möchte, braucht es nicht. Doch wer ein Mautsystem hat oder einführen möchte, muss sich künftig nach den jetzt verabschiedeten EU-Regeln richten. Für Lkw sehen diese Regeln vor, dass die Maut Rücksicht auf den CO2-Ausstoß eines Fahrzeugs legen muss. Je…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.