-- Anzeige --

Beluga: Frachttransporte wieder aufgenommen

18 Schiffe der Bremer Reederei haben wieder Fahrt aufgenommen
© Foto: Beluga

Nach Insolvenzantrag sei die Fracht garantiert / Signal: „Wir leben“


Datum:
04.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bremen. Nach dem Insolvenzantrag hat die ins Schlingern geratene Bremer Beluga-Reederei mit dem Frachttransport wieder ihr Kerngeschäft aufgenommen. „Es ist ein klares Signal: Wir leben", sagte ein Sprecher des Unternehmens. Insgesamt würden 18 Schiffe, die teils vor Anker lagen, Fracht auf den Weltmeeren transportieren. „Wir haben genug Ladung für mehr als 18 Schiffe und wir haben die Hoffnung, dass künftig auch wieder mehr Schiffe fahren können." Es sei ein Signal an die Kunden, dass nach dem Insolvenzantrag die Fracht garantiert sei.

Eine ganze Reihe von Tochterfirmen der Schwergutreederei, die einst Weltmarktführer war, musste einen Insolvenzantrag stellen. Zahlreiche Schiffsfonds hatten ihre an Beluga vermieteten Frachter abgezogen. Das Kerngeschäft, die Beluga Chartering GmbH und deren Dachgesellschaft Beluga Shipping GmbH, mussten daraufhin Zahlungsunfähigkeit anmelden.

Vergangenes Jahr war der US-Finanzinvestor Oaktree bei Beluga eingestiegen und hält inzwischen 49,5 Prozent. Seit Anfang März führt er auch die Geschäfte - zumindest der Teile, die nicht einem vorläufigen Insolvenzverwalter unterstehen. Oaktree hatte den Firmengründer Nils Stolberg angezeigt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den entmachteten Reederei-Chef unter anderem wegen schweren Betrugs. Stolberg und weitere führende Mitarbeiter stehen im Verdacht, Umsätze im dreistelligen Millionenbereich falsch ausgewiesen und so Kapitalgeber getäuscht zu haben. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.