-- Anzeige --

Belgien verzeichnet Rekordzahl an Transportunternehmen

Weil auch in Belgien ein Lkw-Fahrermangel besteht, will das Land mit höheren Gehältern entgegen wirken
© Foto: Michael Reichel/dpa/picture-alliance

Trotzdem leidet auch der belgische Sektor unter einem akuten Lkw-Fahrermangel.


Datum:
07.02.2022
Autor:
Kay Wagner
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Brüssel. Die Zahl der Straßengütertransportunternehmen in Belgien ist mit 10.491 Betrieben aktuell so hoch wie noch nie. Gegenüber dem vergangenen Jahr nahm die Zahl um fünf Prozent zu, im Vergleich zu 2017 um 22 Prozent, schreibt das belgische Fachmagazin „Transportmedia“. „Unser Sektor ist so gesund wie noch nie“, sagt dazu Michaël Reul, Sprecher des nationalen belgischen Verbands für Straßengütertransport UPTR.

Laut Reul sei die neue Rekordzahl ein Zeichen dafür, dass der Sektor mit den Schwierigkeiten, die der Brexit und die Covid-Pandemie mit sich gebracht hätten, gut zurechtgekommen sei. Zum Teil sei das mit dem gestiegenen Online-Handel während der Pandemie zu erklären. „Wir haben alle immer häufiger unsere Produkte über das Internet gekauft, und das hat den Wachstum des Sektors ganz natürlich begünstigt“, kommentiert Reul.

Allerdings leide auch der belgische Straßengütertransportsektor unter dem Mangel an Lkw-Fahrern. Zurzeit würden rund 5000 Fahrer landesweit gesucht. Um den Beruf attraktiver zu gestalten, hätten sich die Sozialpartner vor kurzem auf höhere Gehälter und besser Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrer geeinigt. (kw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.