-- Anzeige --

Bayern: Verkehr wandert ins Innenministerium

Bayern: Verkehr wandert ins Innenministerium
Joachim Herrmann ist Innenminister geblieben und ist nun auch für Bau und Verkehr zuständig
© Foto: Picture Alliance/dpa/Peter Kneffel

Joachim Herrmann bleibt Innenminister in Bayern und erhält zusätzlich die Zuständigkeit für Bau und Verkehrspolitik.


Datum:
10.10.2013
Autor:
Johann Kitzberger
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Am Mittwoch, den 9. September hat der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) sein neues Kabinett vorgestellt. Joachim Herrmann (CSU) ist für eine weitere Legislaturperiode Innenminister. Im Rahmen der Kabinettsneubildung wurde sein Ministerium um die Ressorts Bau und Verkehr erweitert, die bisher beim Wirtschaftsministerium angesiedelt waren.

Herrmann (57) war auch als potenzieller Vize-Ministerpräsident gehandelt worden, musste in dieser Hinsicht jedoch der neuen bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner den Vortritt lassen.  (kitz)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.