-- Anzeige --

ADAC-Staubilanz für die Sommerferien: Plus von 54 Prozent in NRW

Die Verkehrsdatenbank des ADAC ergab: Heuer kam es alleine in NRW zu über 30.000 Staus
© Foto: Oliver Berg / dpa / picture alliance

Nach Auswertung der Verkehrsdatenbank gab es alleine in Nordrhein-Westfalen 30.357 Staus.


Datum:
17.08.2021
Autor:
Stefanie Schuhmacher
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Münster (dpa/lnw) - Bedingt durch die Corona-Pandemie und die Hochwasserkatastrophe standen die Autofahrer in den Sommerferien 2021 deutlich öfter im Stau als im Vorjahr. Nach Auswertung der Verkehrsdatenbank des ADAC gab es vom 5. Juli bis 15. August in Nordrhein-Westfalen 30.357 Staus auf den Autobahnen. Das ist laut Mitteilung von Dienstag im Vorjahresvergleich ein Plus von 54 Prozent (19.706).

Neben der Zahl der Staus ist auch die Standzeit gestiegen. In den Sommerferien 2020 gab es noch 8733 Staustunden, in den zurückliegenden sechs Ferienwochen waren es 16.472. Das ist laut ADAC-Auswertung ein Plus von 88 Prozent.

Spitzenwerte gab es in den Ferien auf der Autobahn 3 (8202 Kilometer), A 1 (3237), A 40 (3136) und A 4 (3062). Den längsten Stau mit über 30 Kilometern gab es am 23. Juli auf der A 3 in Richtung Frankfurt zwischen den Abfahrten Rösrath und Bad Honnef/Linz. (ste/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.