-- Anzeige --

Biker-Brummi-Hilfe unterstützt Flutopfer

Die Flutkatastrophe hat vor allem im Westen Deutschlands verheerende Zerstörungen mit sich gebracht - bei der Hilfe für die Flutopfer engagiert sich auch der Verein Biker-Brummi-Hilfe
© Foto: Boris Roessler / dpa / picture alliance

Der Verein Biker-Brummi-Hilfe bringt diese Woche acht Lkw-Züge auf den Weg, um Krankenhaus-Equipment zum durch die Flutkatastrophe zerstörten Marienhospital nach Erftstadt zu transportieren.


Datum:
16.08.2021
Autor:
Mareike Haus
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Weyhe. Am Dienstag, den 17. August 2021 starten im Auftrag der Biker-Brummi-Hilfe e.V. (BBH) acht Lkw-Züge nach Berlin, um am Nachmittag dort einen größeren Anteil der Ausstattung des ehemaligen Corona-Behelfskrankenhaus zu laden und zum durch die Flut umfänglich zerstörten Marienhospital nach Erftstadt zu bringen. Dies teilen der Verein und dessen 1. Vorsitzender Hermann Munzel mit.

Unter anderem starten demnach ein Lkw der Firma Werner-Automobil-Dienste WAD in Weyhe, ein Zug von Rohdenberg-Transporte in Wathlingen bei Celle sowie ein Zug der Spedition Ahlhorn in Langenhagen. Die weiteren Lkw-Züge wurden laut BBH durch den Landesverband des Berliner und Brandenburger Verkehrsgewerbes (LBBV) akquiriert. Für den Hilfstransport kooperieren weiterhin der Bremer Landesverband Verkehrsgewerbe sowie der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachen. Vor Ort in Erftstadt besteht eine Zusammenarbeit mit dem Arbeiter-Samariterbund ASB.

Bereits im Vorfeld fuhren einzelne Lkw-Züge von BBH-Mitgliedern in die Flut-Region. Der Verein plant nach eigenen Angaben weitere Hilfsaktionen, wozu etwa Haushaltsgeräte wie funktionierende Kühlschränke, Waschmaschinen, E-Heizungen, Raumluft-Trockner und Strom-Generatoren gesammelt werden sollen. Diese Sammelaktion läuft bundesweit und kurzfristig in Kooperation mit Unternehmerkreisen, den Chaptern des BNI (Business Network International, Deutschland) sowie den Verbänden des Güterkraftverkehrs.

Der Verein Biker-Brummi-Hilfe wurde 2011 von Motorrad-fahrenden Fuhrunternehmern und ihren Freunden gegründet und hat seinen Vereinssitz in Weyhe bei Bremen. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.