-- Anzeige --

97 Prozent der IAA-Hallenfläche bereits ausgebucht

Die IAA ist für Aussteller bereits fast ausgebucht
© Foto: IAA Transportation

Die vom 20. bis 25. September stattfindende IAA Transportation in Hannover versucht sich an einem völlig neuen Konzept - und das scheint Aussteller anzuziehen. Es gibt fast keine Plätze mehr auf der Messe für Nutzfahrzeuge. Anmeldungen sich nur noch unter Vorbehalt möglich.


Datum:
18.07.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Deutsche und internationale Transport- und Logistik-Unternehmen machen sich bereits jetzt für das Branchen-Highlight des Jahres breit – die zwischen dem 20. und 25. September in Hannover stattfindende IAA Transportation.

Zehn Wochen vor der offiziellen Eröffnung  sind bereits 97 Prozent der diesjährigen Ausstellungsfläche vergeben, wie die Messe-Organisatoren bekannt gaben. Unter dem Motto: "People and Goods on the move" fokussiert sich die neue IAA Transporation verstärkt auf innovative und klimafreundliche Konzepte und Lösungen aus dem Logistik- und Transportbereich.

Neues Veranstaltungskonzept der IAA erhält positive Resonanz

“Wir sind natürlich hocherfreut über die hervorragende Resonanz der Unternehmen auf unser neues Veranstaltungskonzept, die sich ganz deutlich in den Anmeldezahlen widerspiegelt. Dass schon zu diesem Zeitpunkt nahezu alle Aussteller-Flächen vergeben sind und auch viele Newcomer den Weg nach Hannover gefunden haben, zeigt: Nach mehr als zwei Jahren pandemiebedingter Einschränkungen steigt nicht nur bei uns, sondern auch bei den Firmen jeden Tag die Vorfreude darauf, sich wieder live und persönlich zu begegnen, um neue Kontakte zu knüpfen, bereits bestehende zu vertiefen und spannende Produkte und Konzepte zu diskutieren. Mit der IAA TRANSPORTATION bieten wir den perfekten Rahmen dafür," sagt VDA-Geschäftsführer Jürgen Mindel.

Namenhafte Konzerne auf der IAA Transportation

Zu den größten Ausstellern zählen in diesem Jahr renommierte Nutzfahrzeughersteller wie Daimler Truck, DAF, Ford, Iveco, MAN oder Scania, die ihre neuesten Produkte und Entwicklungen auf umfangreichen Standflächen sowie im Rahmen innovativer und abwechslungsreicher Formate präsentieren werden. Insgesamt erwartet die IAA Transportation mehr als 1200 Aussteller über 40 Ländern, darunter zahlreiche etablierte Unternehmen und Startups, die zum ersten Mal mit einem Stand auf der IAA vertreten sind, insbesondere aus den Bereichen Technologie, Infrastruktur, Energie, Personen- und Last-Mile-Transport. Zum Beispiel:  Amazon relay, Linde, Samsung, Siemens, oder neue Fahrzeughersteller mit einem Fokus auf nachhaltige Antriebe wie Nikola, Quantron oder Volta Trucks.

Trotzdem noch als Aussteller dabei sein

Anmeldungen von Unternehmen, die sich noch kurzfristig zu einer Teilnahme an der IAA Transportation entschließen, können ab sofort nur noch unter Vorbehalt angenommen werden. 

VerkehrsRundschau auf der IAA

Die VerkehrsRundschau informiert Sie ab sofort über alle Branchennews, Hersteller-Highlights und anderes Wissenswertes rund um die IAA Transportation.
>>>Hier gelangen Sie zu unseren IAA Messe-News, die Sie in sieben Themenbereichen informiert und sie zum Stöbern einlädt!

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.