-- Anzeige --

Wüllhorst übergibt Wasserstoff-Lkws mit Kühlaufbau

Drei Hyundai-Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb hat Wüllhorst fertiggestellt, darunter die ersten beiden in Deutschland mit Kühlaufbauten
© Foto: Wüllhorst

Gleich drei Lieferfahrzeuge mit Wasserstoffantrieb konnte Wüllhorst Fahrzeugbau an Kunden übergeben. Dies sind die ersten Brennstoffzellen-Lkws auf Deutschlands Straßen mit Kühlaufbau und der Möglichkeit, tief- wie hochgekoppelte Anhänger zu ziehen.


Datum:
07.12.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit:
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Basis der Fahrzeuge ist der Xcient Fuel Cell des südkoreanischen Herstellers Hyundai, der erst kürzlich auf dem deutschen Markt eingeführt wurde. Wüllhorst fertigt am Standort Selm die passenden und vom Fahrgestellhersteller zertifizierten Kühl- und Trockenfrachtaufbauten, kümmert sich um die Straßenzulassung und liefert die kompletten Fahrzeuge aus.

Robin Bennemann, wasserstoffgeschulter Wüllhorst-Mitarbeiter (l.) und Projektbegleiter Felix Wüllhorst vor dem Hyundai Xcient Fuel Cell mit gekipptem Fahrerhaus
© Foto: Wüllhorst

Extreme Belastungen mal sieben

„Die besondere Herausforderung bei den Aufbauten für Wasserstofffahrzeuge ist deren zertifizierte Stirnwand“, erklärt Fahrzeugbauingenieur Felix Wüllhorst. Sie muss extreme Lasten aufnehmen. Denn dort sind außen sieben stabile Wasserstofftanks angebracht. Zusammen fassen sie rund 31 Kilogramm des explosiven Gases, komprimiert auf einen Druck von 350 bar. Damit können etwa 360 km Reichweite und der Betrieb der elektrisch angetriebenen Kühlmaschine realisiert werden.

Die elektrische Kühlung erledigt ein Aggregat des Herstellers Frigoblock
© Foto: Wüllhorst

Umgebung per Radar erfasst

Der Kühlaufbau für den Wasserstoff-Lkw bietet eine Nutzlast von 12,7 Tonnen. Der Trockenfrachtaufbau mit seinen 13,9 Tonnen Nutzlast erlaubt es aufgrund seiner Doppelstock-Bauweise, Paletten übereinander zu laden. Alle drei Aufbauten besitzen eine Ladebordwand aus eigener Fertigung versehen. Zusätzlich wurden die Zugmaschinen für einen besseren Überblick und mehr Verkehrssicherheit mit dem Wüllhorst-Abbiegeassistenten 4.0 bestückt, der mit Radar-Erfassung per Radar und Orientierung per Kamera-Monitor-System arbeitet. Im nächsten Jahr sollen in Deutschland weitere 110 Xcient Fuel Cell zugelassen werden. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.