-- Anzeige --

Mobiles 3D-Koordinaten-Messgerät verbessert Qualitätssicherung bei Krampe

Auch der üppige Messbereich machts: Mit dem mobilen 3D-Koordinaten-Messgerät von Keyence ist eine wiederkehrende Messung bei nachfolgenden Bauteillieferungen schnell und präzise durchführbar
© Foto: Krampe

Um die Qualität eingehender Bauteile noch präziser prüfen zu können, hat Fahrzeugbauer Krampe kürzlich in ein neues Mobiles 3D-Koordinaten-Messgerät investiert. Damit wird der Wareneingang weiter optimiert, die Produktion weniger störanfällig. Zeitgleich tragen perfekte Bauteile zu verbesserter Qualität der Krampe Anhänger bei.


Datum:
26.11.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kipper von Krampe sind oft jahrzehntelang im Einsatz und stehen laut Hersteller für Qualität auf Räderrn. Auch im Zusammenhang mit der EU-Typgenehmigung sei durchgehendes Qualitätsmanagement Pflicht. So können Krampe-Kunden ihre Fahrzeuge nicht nur problemlos EU-weit zulassen, sondern sich darauf verlassen, dass sie unseren Qualitäts- und Sicherheitsstandards entsprechen. Mit dem mobilem 3D-Koordinaten-Messgerät lassen sich komplexere Bauteile nun schneller und umfassender auf Maßhaltigkeit  überprüfen.

Computerunterstützt messen

Die Software erlaubt es, bestimmte Kenngrößen automatisch errechnen zu lassen. Das Programm vergleicht die aus den Zeichnungen übertragenen Toleranzen mit gemessenen Elementen. Ist ein Bauteil im Messsystem hinterlegt, kann eine wiederkehrende Messung bei nachfolgenden Lieferungen schnell und präzise durchführgeführt werden. Dadurch werden stets die gleichen Kriterien an dem Bauteil geprüft. Das 3D-Koordinaten-Messsystem ist flexibel. Sein mobiler Kamerakopf und der kabellose Messtaster können für Messungen direkt auf dem Prüftisch oder auch in der Fertigung eingesetzt werden, da der große Messbereich des Systems eine Messung von fast jedes Bauteil zulässt: Er endet bei 10 Meter mal fünf Meter. Die Trackingkamera kommuniziert per Infrarotmarkierer auf dem Messtaster. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.