-- Anzeige --

Altenberger Erfolgs-Achse

Sei 2004 wird die Eigenentwicklung des Trailerherstellers in Altenberge gefertigt, mittlerweile in drei Varianten angeboten.
© Foto: Schmitz Cargobull

Seit 2004 produziert Schmitz Cargobull im Fertigungswerk in Altenberge das eigenentwickelte Achsaggregat Rotos, mittlerweile wurden mehr als 1.600.000 Achsen hergestellt und in Schmitz Cargobull-Fahrzeuge verbaut.


Datum:
02.05.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Optimierung der Rotos wurde in den letzten Jahren weiter vorangetrieben, da das Fahrwerk die Life Cycle Costs der Trailer entscheidend beeinflussen. Die Vorteile dieser Radführung sind Spurtreue, hoher Federungskomfort, geringe Wärmebelastung des Lagers sowie sehr gute Bremsleistung. Kombiniert wurden diese Tugenden mit den Sicherheits-Features neuer Fahrstabilitäts- und Bremsprogramme, damit wird eine hohe Einsatzbereitschaft des Nutzfahrzeugs erzielt. Vom Produktionsstandort in Altenberge werden täglich neben den deutschen Schmitz Cargobull-Werken in Vreden, Gotha und Toddin auch die Zweigwerke Panevėžys (LT), Adapazari (TR), Zaragoza (E) und seit neuestem auch das Werk im mittelenglischen Manchester versorgt.

Varianten: Alle guten Dinge sind drei

Seit Einführung der Rotos-Achse wurde die Produktpalette kontinuierlich ausgebaut – was den Kunden die Möglichkeit bietet nahezu alle Achsvarianten zu nutzen. Neben der Standard-Komponente mit 22,5 Zoll-Scheibenbremse ist auch eine Mega-Variante mit 19,5-zölligem Bremsdurchmesser lieferbar. Komplettiert wird das Angebot aktuell mit einer Nachlauflenkachse. Bei engen Kreisverkehren, in denen es sonst häufig zu Beschädigungen der Reifen durch Kontakt mit den inneren Bordsteinen kommen kann, hilft die nachlaufende Lenkachse deutlich. Ein weiterer Vorteil der Lenkachse ist ein wesentlich geringerer Reifenverschleiß des Gesamtfahrwerks.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.