-- Anzeige --

Kranhersteller Palfinger mit Rekordumsatz

Schwarze Zahlen bei Palfinger

Das Salzburger Unternehmen knackte die 1-Milliarden-Euro-Marke und peilt für dieses Jahr zwei Milliarden an.


Datum:
01.08.2022
Autor:
Stefan May
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Salzburger Kranhersteller Palfinger hat im ersten Halbjahr 2022 mit 1,04 Milliarden Euro, einem Zuwachs von 17,5 Prozent, einen Rekordumsatz erzielt. Profitiert habe der Konzern zuletzt vor allem von einer hohen Nachfrage, gestiegenen Absatzpreisen sowie günstigen Wechselkurseffekten, sagte Finanzvorstand Felix Strohbichler laut Austria Presse Agentur.

Ein wesentlicher Erfolgsbeitrag komme aber auch dem diversen Produktmix zu, ergänzte Palfinger-CEO Andreas Klauser. Darüber hinaus habe man mit dem mittlerweile abgeschlossenen Erwerb von Minderheitenanteilen am Hakengerätehersteller Guima Palfinger S.A.S sowie der Eröffnung des Technologiezentrums in Köstendorf wichtige Weichen für die weitere Entwicklung gestellt. Letzteres werde in Zukunft auch dazu beitragen, die Nachhaltigkeitsaktivitäten des Unternehmens voranzutreiben, so Klauser.

Schwieriges Umfeld

„Die Inflation hat naturgemäß unsere Kosten beeinflusst und das mussten wir auch an den Markt weitergeben“, sagte Strohbichler. Auch Währungseffekte hätten die Entwicklung begünstigt. Der Auftragsstand befinde sich auf Rekordniveau. Parallel dazu seien die Lagerbestände hoch. Die angespannten Lieferketten sowie die hohen Energie- und Materialkosten hätten sich auch dämpfend auf Ergebnisentwicklung und Profitabilität ausgewirkt. Außerdem habe man die erhöhten Kosten nicht vollends an die Kunden weitergeben können, räumte Strohbichler ein.

Um in Zukunft besser auf gestiegene Kosten reagieren zu können, hat der Konzern zuletzt ein dynamisches Preismodell eingeführt. Konkret werden die Preisvereinbarungen mit den Abnehmern dadurch an einen europäischen Erzeugerpreisindex gebunden. Für 2022 peilt  Palfinger einen Jahresumsatz von zwei Milliarden Euro an. 2021 lag er bei 1,8 Milliarden Euro.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Wir sind auch auf LinkedIn!

Vernetzten Sie sich mit uns und verpassen Sie keine Updates mehr. 


ARTIKEL TEILEN MIT




-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.