-- Anzeige --

Hüffermann Multi-Carrier fürs Technische Hilfswerk

Multi Carrier
Der Hüffermann Multi-Carrier überzeugt durch seinen vielfältigen Einsatz zum Transport von Radfahrzeugen, Abroll- und Absetzbehältern, ISO-Container und mehr.
© Foto: Schwarzmüller Gruppe

Nach einer Vereinbarung mit dem Deutschen Bundesministerium des Innern (BMI) liefert Hersteller Hüffermann eine größere Stückzahl von Multi-Carrier Anhängern, deren zwei Versionen auch speziell auf die Anforderungen des Technischen Hilfswerks (THW) abgestimmt wurden.


Datum:
28.07.2023
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit:
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Noch im vergangenen Dezember konnte sich die Hüffermann Transportsysteme GmbH über die Unterzeichnung eines neuen Rahmenvertrags mit dem Deutschen Bundesministerium des Innern (BMI) freuen. Die Vereinbarung beinhaltet eine größere Stückzahl von Multi-Carrier Anhängern, die auch speziell auf die Anforderungen des Technischen Hilfswerks (THW) abgestimmt wurden. Die Vereinbarung beinhaltet zwei Fahrzeugvarianten:. Die erste und umfassendste Ausführung ist für den Transport von Fahrzeugen, Stückgut, Abrollbehältern sowie zwei 10 Fuß- oder einen 20 Fuß-ISO-Container vorgesehen. Dank der neuen Wechselbrückenadapter, die bei Nichtgebrauch im Staukasten mitgeführt werden, kann der Anhänger auch BDF-Wechselbehälter aufnehmen. Gefertigt werden sie am Schwarzmüller Hauptproduktionsstandort in Freinberg.

Hüffermann Freinsberg
Die Produktion des Multi-Carriers findet im österreichischen Freinberg und im brandenburgischen Neustadt (Dosse) statt.
© Foto: Schwarzmüller Gruppe

Die zweite Variante wird im brandenburgischen Neustadt (Dosse) produziert und ist mit der Sonderausstattung zum Transport von ISO-Containern bzw. Werkstattcontainern und mit Halterungen für Haacon Stützwinden ausgerüstet. Die Hebewindenanlagen ermöglichen dem THW den Containerumschlag im Einsatzfall. Darüber hinaus gibt es Variationen mit einem modifizierten Heck, welche beidseitig beladbar sind, für beispielsweise den Einsatz von Ladebordwandcontainern. In dieser Abwandlung nutzt unteranderem die Bundespolizei den Multi-Carrier.

Auslieferung der ersten Fahrzeuge seit Mitte 2023

Seit Mitte 2023 wurden die ersten Fahrzeuge an das THW ausgeliefert. Die Musterabnahme der ersten Anhänger erfolgte bereits Ende Juni. Seit über 10 Jahren arbeiten Hüffermann und dem THW zusammen, was zu zahlreichen erfolgreichen Projekten geführt hat. Der modulare Aufbau der Fahrzeuge ermöglicht auch Polizeidienststellen, Hilfsorganisationen, wie zum Beispiel dem Deutschen Roten Kreuz (DRK), den Maltesern sowie der Feuerwehr, es an ihre speziellen Bedürfnisse anzupassen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.