Lkw_Parkplatz
847px 413px

Gegen den Parkplatzmangel an deutschen Autobahnen hilft laut einer Studie eine bessere Steuerung der Lkw-Ströme

©Ralf Hirschberger/dpa/picture-alliance

STUDIE: BESSERE STEUERUNG BEI LKW-PARKPLÄTZEN NÖTIG

Immer wieder kommt es an Autobahnparkplätzen zu gefährlichen Situationen, wenn Lkw aus Platzmangel in der Einfahrt parken. Eine Studie fordert digitale Abhilfe.

Duisburg. Angesichts des bundesweiten Mangels an Lkw-Parkplätzen fordert eine Studie eine bessere Steuerung der Lkw-Ströme und digitale Anmelde- und Reservierungssysteme für die Nutzung der knappen Parkflächen. Mit digitaler Steuerung könnten etwa Doppelparkplätze nach Abfahrtszeit in der richtigen Reihenfolge angefahren werden, um so Rangierfläche zu sparen, heißt es in der noch unveröffentlichten Studie der Universität Duisburg-Essen zusammen mit der IHK Niederrhein.

Mit Parkplatz-Management für Lkw lasse sich künftig womöglich sogar Geld verdienen, sagte Andreas Hoene vom Zentrum für Logistik und Verkehr der Hochschule, der an der Studie mitgearbeitet hat. Schon jetzt zahlten vielen Lkw-Fahrer zehn Euro pro Nacht für das Parken.

Nach den offiziellen Prognosen soll der Straßengüterverkehr bundesweit von 2010 bis 2030 um 39 Prozent wachsen. Schon jetzt fehlen allein in Nordrhein-Westfalen laut einer Landtagsanfrage rund 4000 Lkw-Parkplätze. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NORDRHEIN-WESTFALEN.

1000px 588px

Logistikregion Nordrhein-Westfalen, Verkehrsinfrastruktur Bau & Finanzierung, Universität Duisburg-Essen Logistik



WEITERLESEN: