Paris

Die Spedition Siegmann hat ein eigenes Büro in Paris eröffnet (Symbolfoto)

©nullplus/stock.adobe.com

Spedition Siegmann eröffnet erstes Büro in Frankreich

Mit einem eigenen Büro in Paris will der Frankreichspezialist Siegmann sein Netzwerk im Nachbarland noch weiter ausbauen.

Hamburg/Paris. Das Hamburger Familienunternehmen Siegmann ist seit dem 13. Juni 2019 mit einem eigenen Büro in Paris vertreten. Erst im Mai hatte das mittelständische Unternehmen aus der Hansestadt seine französische Tochtergesellschaft Siegmann SARL gegründet, um noch besser auf dem dortigen Markt agieren zu können. Die Leitung des Pariser Büros übernimmt Maxim Victor Siegmann.

Mit dem neuen Büro in Paris könne man seinen Kunden in Frankreich noch schnelleren Service anbieten und gemeinsam mit der Tochtergesellschaft das eigene Netzwerk ausbauen, erklärte die Spedition Siegmann. Zunächst startet Siegmann in der französischen Hauptstadt mit sechs Mitarbeitern, darunter zwei Franzosen, die für den Vertrieb zuständig sind. Bis Ende 2019 soll das Team auf neun Mitarbeiter vergrößert werden.

Seit 1975 ist die Spedition Siegmann Ansprechpartner für seine Kunden, wenn es um Speditionen nach und aus Frankreich geht. „Als kleiner Spezialist bietet Siegmann genau diesen individuellen, qualitativen Service an, die der kulturellen Eigenart der Franzosen entspricht“, sagt Julius Constantin Siegmann, der die Digitalisierung auf deutscher und französischer Seite verantwortet. Mit dieser Entwicklung sollen Kapazitäten im Unternehmen für eine weitere Expansion der Geschäftstätigkeit und die bessere Einbindung von Erfahrungen der Mitarbeiter geschaffen werden. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Frankreich – Transport & Logistik, Logistikregionen & Standorte


WEITERLESEN: