Anaxco Dietmar Haveloh

Dietmar Haveloh, Key-Account-Manager bei Anaxco

©Anaxco

Softwareanbieter Anaxco und Riege bauen Zusammenarbeit aus

TMS-Anbieter Anaxco und der auf Luft- und Seefracht sowie Zoll spezialisierte Softwareanbieter Riege arbeiten projektbezogen zusammen und digitalisieren die multimodalen Prozesse beim Anaxco-Mutterhaus Schmidt-Gevelsberg.

Schwelm. Anaxco, Anbieter von Software für die Abwicklung von Landtransporten sowie Warehouse-Management, führt die projektorientierte Zusammenarbeit mit Riege, Entwickler der Speditionssoftware Scope für Luftfracht, Seefracht und Zoll, fort. Nach dem erstmaligen gemeinsamen Einsatz von Scope und Anaxcos AX Cargo Suite bei Streck Transport in Freiburg setzt nun auch das Anaxco-Mutterhaus Schmidt-Gevelsberg auf die Speditionssoftware von Riege. Die Implementierung soll laut Anaxco voraussichtlich Ende 2020 abgeschlossen sein. Die Zusammenarbeit der beiden Softwareanbieter soll zunächst projektbezogen bleiben, heißt es weiter.

Gesamtlösung für alle Verkehrsträger

„Wir haben bereits in vorherigen Projekten gesehen, wie gut die beiden Systeme miteinander harmonieren“, erklärt Dietmar Haveloh, Key-Account-Manager bei Anaxco. Demnach sei die Software von Riege eine sinnvolle Ergänzung zu Anaxcos TMS- und WMS-Produkten für Landfracht. „Durch die Kombination beider Lösungen sind wir in der Lage, Speditionsunternehmen mit multimodalen Transporten eine Gesamtlösung für alle Verkehrsträger einschließlich Zollabwicklung und Sanktionslistenprüfung anzubieten.“

Das Zoll-Modul von Riege kann demnach sowohl als eigenständige Zollapplikation eingesetzt werden, als auch Sendungsdaten von der AX Cargo Suite empfangen und abrechnungsrelevante Daten wie Zollabgaben, Einfuhrumsatz- und Verbrauchssteuern an AX übergeben.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SPEDITIONS-SOFTWARE & TMS.

1000px 588px

Speditions-Software & TMS


WEITERLESEN: