Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer lobt die Arbeit von Zugbegleitern, Servicekräften und Zugführern

©Lino Mirgeler/dpa/picture-alliance

Scheuer wird Schirmherr des "Eisenbahner mit Herz"-Wettbewerbs

Der Allianz pro Schiene- Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“ findet dieses Jahr unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer statt. Er wird Beschäftigte der Schienenbranche für ihre Arbeit im Bundesverkehrsministerium auszeichnen.

Berlin. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer übernimmt beim „Eisenbahner mit Herz“-Wettbewerb des Verkehrsbündnisses Allianz pro Schiene in diesem Jahr die Schirmherrschaft. Der Minister wird demnach die Bundessieger bei einer Feier im Bundesverkehrsministerium im April auszeichnen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Verkehrsbündnisses vom Donnerstag, 23. Januar 2020 hervor. Bei dem Wettbewerb, der dieses Jahr zum zehnten Mal stattfindet, sucht Allianz pro Schiene Beschäftigte der Schienenbranche, die Zugreisende begeistert haben. Ausschließlich Kunden können dabei Eisenbahner und Eisenbahnerinnen für die Teilnahme an dem Wettbewerb vorschlagen.

„Zugbegleiter, Servicekräfte und Zugführer – mit ihnen werden Bahnfahrten zu einem unvergesslichen Erlebnis. Sie machen tagtäglich einen Hammer-Job“, sagte Scheuer in Berlin. Deshalb habe er die Schirmherrschaft für die Aktion sehr gerne übernommen, so Scheuer. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SCHEUER, ANDREAS.

1000px 588px

Scheuer, Andreas, Verband Allianz pro Schiene


WEITERLESEN: