Ultra-Seal_Reifendichtmittel
847px 413px

Wird Ultra-Seal verwendet, soll es laut Hersteller genügen, den Luftdruck einmal pro Jahr zu kontrollieren

©Ultra-Seal

Reifendichtmittel soll Plattfüßen vorbeugen

Ultra Seal wird über das Reifenventil eingefüllt und soll Einstiche von innen reparieren.

Puurs/Belgien. Unter dem Namen Ultra-Seal vertreibt DSV Road Holding eine Flüssigkeit für die präventive Reifendichtung. Einmal in den Pneu eingefüllt, soll es die meisten Einstiche von innen reparieren. Wodurch die Gefahr von schleichenden Plattfüßen um ein Vielfaches verringert werde, verspricht der Hersteller. Die Flüssigkeit soll über die gesamte Lebensdauer des Reifens halten. Dabei lagert sich das Mittel, das über das Reifenventil in den Reifen gelangt, auf der gesamten Innenoberfläche inklusive Reifenwulst ab, was einen ganzflächigen Schutz garantiert. Zudem soll Ultra-Seal zur Hitzereduzierung, zu einer längeren Reifenlebensdauer und einem niedrigeren Kraftstoffverbrauch beitragen, weil die Flüssigkeit auch den korrekten Luftdruck länger aufrechterhalte.  (bj)

1000px 588px

Reifen und Schneeketten für Nutzfahrzeuge & Lkw