-- Anzeige --

Kredithürden bleiben niedrig

18.08.2011 11:05 Uhr
Kredithürden bleiben niedrig
Unternehmer kommen laut IFO-Institut leichter an Darlehen
© Foto: Fotolia/Gina Sanders

Große und mittelständische Betriebe klagen laut IFO-Institut seltener über schwierige Kreditverhandlungen

-- Anzeige --

München. Nur etwa jedes fünfte Unternehmen bezeichnet die Kreditvergabe der Banken als restriktiv. Zu diesem kommt eine aktuelle Umfrage des Instituts für Wirtschaftsforschung (IFO). Lediglich 21,5 Prozent der befragten Unternehmen monieren zu hohe Kredithürden. Das entspricht einem leichten Anstieg um 0,1 Prozentpunkte im Vergleich zum Juni.

Nach wie vor sind die Kreditbarrieren für große und mittelgroße Unternehmen niedriger als für kleine Betriebe. So beklagen laut der Umfrage große und mittelständische Betriebe seltener schwierige Kreditverhandlungen. Bei den kleinen Unternehmen liegt die Kredithürde dagegen unverändert bei 22,0 Prozent. Außerdem beeinflusst offenbar auch die Branchenzugehörigkeit die Kreditvergabepolitik der Banken. Während beispielsweise Unternehmen im Bauhauptgewerbe seltener über einen beschränkten Kreditzugang klagen, sind die Kredithürden im Handel im Juli um 1,1 Prozentpunkte auf 21,3 Prozent gestiegen. (eh) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.