-- Anzeige --

Zylinderabschaltung für moderne Lkw-Motoren

Das CDA-System schaltet sobald möglich mehrere Zylinder ab
© Foto: Jacobs Vehicle Systems

Jacobs Vehicle Systems präsentiert auf der IAA-Transportation unter anderem sein neu entwickeltes Zylinderabschaltsystem für Nutzfahrzeug-Motoren.


Datum:
05.08.2022
Autor:
Jan Burgdorf
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bekannt ist Jacobs Vehicle Systems vorrangig für seine Motorbremssysteme, die unter anderem im Mercedes-Benz Actros zum Einsatz kommen. Auf der IAA-Transportation wird das US-amerikanische Unternehmen nun eine weitere Technik präsentieren, die auf eine Verringerung des Kraftstoffverbrauchs und damit niedrigere CO2-Emissionen abzielt.

Beim CDA-System handelt es sich um eine Zylinderdeaktivierung für Nutzfahrzeugmotoren. Konkret schaltet CDA drei (oder mehr) der sechs Zylinder des Aggregates ab, wenn aktuell wenig Leistung gefordert ist. Dadurch soll der Kraftstoffverbrach spürbar sinken. Nach Aussage des Herstellers soll dabei selbst im Schwachlastbereich das Abgasnachbehandlungssystem problemlos auf den nötigen heißen Temperaturen gehalten werden. Zudem verspricht Jacobs eine Haltbarkeit des CDA-Systems, die für die gesamte Lebensdauer des Motors ausgelegt sein soll.

Um die Zylinderabschaltung weiter zu optimieren, kooperiert Jacobs seit 2019 mit der Firma Tula Technology Inc., einem kalifornischen Unternehmen für Mobilitätssteuerungen. Tula wird sich als Co-Aussteller gemeinsam mit Jacobs auf der IAA Transportation präsentieren. Die Kombination von Tula's Dynamic Skip Fire (DSF) Steuerungsalgorithmen mit der CDA-Technologie von Jacobs bewirkt nach Herstelleraussage, dass Entscheidungen darüber, welche Zylinder deaktiviert werden sollen, auf individueller Basis und bei jeder Motorumdrehung getroffen werden. So sollen Drehmoment-anforderungen bestmöglich erfüllt und Vibrationen vermieden werden.

Jacobs Vehicle Systems stellt auf der IAA-Transportation in Halle 22, Stand C11 aus. (bj)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.