-- Anzeige --

Zusammenarbeit von Bosch und Knorr Bremse

Fahrerassistenzsysteme für Nutzfahrzeuge werden künftig gemeinsam entwickelt


Datum:
18.01.2006
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart/München. Der Automobilzulieferer Bosch und der Bremsenspezialist Knorr Bremse kooperieren künftig bei aktiven Sicherheitssystemen für Nutzfahrzeuge. Bosch werde Komponenten, Know-how und Software von PKW-Fahrerassistenzsystemen Knorr Bremse zur Verfügung stellen, teilte Bosch heute in Stuttgart mit. Knorr Bremse aus München werde die Systeme für Nutzfahrzeuge weiterentwickeln und weltweit vermarkten. Dabei handele es sich um das Abstandsregelungssystem Adaptive Cruise Control (ACC), welches etwa bei BMW eingesetzt wird, und den darauf aufbauenden Notbremsassistenten Predictive Safety System (PSS). „Mit dieser Kooperation können wir unsere starke Position und unser Know-how auf dem Gebiet der Fahrerassistenz-Systeme für PKW auch auf den Nutzfahrtzeugbereich übertragen“, sagte Bosch-Manager Rainer Kallenbach dazu. Walter Sauter von Knorr Bremse wies auf die stark wachsende Bedeutung solcher Systeme für den Nutzfahrzeugbereich hin. Angaben zum materiellen Wert der Kooperation wurden nicht gemacht. (dpa/sb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.