-- Anzeige --

Mercedes-Benz Motorenupdate: Weniger und mehr

Der neue Motor, der ab Herbst im Actros und Arocs zum Einsatz kommt
© Foto: Daimler Truck

Mercedes-Benz hat seinen bewährten Motor OM 471 zum zweiten Mal nachgebessert. Zudem spendiert der Hersteller seinen großen Lkw eine neue Getriebesteuerung.


Datum:
30.06.2022

-- Anzeige --

Weniger Verbrauch, mehr Leistung, höherer Komfort - Mercedes-Benz verspricht mit seinem jüngsten Motorenupdate einige Verbesserungen. Die Verkehrs-Rundschau hat das Aggregat bereits getestet und konnte sich auch einen Eindruck von der neuen Getriebekonfiguration machen. Dieses soll die Schaltvorgänge ab sofort bis zu 40 Prozent schneller vornehmen. Zudem soll die Sensitivität des Pedals verbessert worden sein.

Die bekannte Basis

Der 12,8-Liter-Motor OM 471 bewährt sich bei Mercedes-Benz schon seit 2011. Die Antriebseinheit kommt zum Einsatz, wenn es um Heavy-Duty-Anwendungen der Modelle Actros oder Arocs geht. Vor sechs Jahren gab es das erste Update. Nun folgt die nächste Nachbesserung. Im Kern bleibt der Motor gleich, es gibt aber Details, die verändert wurden. Umdesignte Kolben und Lager sowie eine neue Kraftstoffeinspritzung führen zu einem neuen Spitzendruck von bis zu 250 Bar bei…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.