-- Anzeige --

Gaspreise: AdBlue-Hersteller SKW droht mit Betriebsstopp

Das Diesel-Additiv AdBlue ist schon seit längerem knapp - hohe Gaspreise und die Gasumlage verschärfen nun die Situation
© Foto: picture alliance/dpa/Stefan Puchner

Die SKW Stickstoffwerke, die auch für die Versorgung mit AdBlue eine tragende Rolle spielen, ächzen unter den hohen Gaspreisen. Jetzt drohen Kurzarbeit und Betriebsstopp.


Datum:
18.08.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auf energieintensive Unternehmen kommen mit der Gasumlage besonders harte Zeiten zu, dazu gehören auch die SKW Stickstoffwerke in Wittenberg-Piesteritz in Sachsen-Anhalt. Das Unternehmen ist einer der wichtigsten Hersteller für Düngemittel, Harnstoff und auch AdBlue, ohne das kaum ein moderner Lkw fährt. Wie der MDR unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher berichtet, drohe den SKW Stickstoffwerken aufgrund der hohen Gaspreise und der Gasumlage Kurzarbeit und damit der vorläufige Betriebsstopp ab Oktober. Das Unternehmen müsse demnach monatlich 30 Millionen Euro Gasumlage zahlen, das sei finanziell nicht zu stemmen.

Drastische Auswirkungen auf die AdBlue-Versorgung

Das Unternehmen, das 860 Mitarbeitende beschäftigt, fordert nun ein Eingreifen der Politik in Form einer Befreiung von energieintensiven Unternehmen von der Gasumlage sowie einer Deckelung des Gaspreises. Ein Ausfall der SKW Stickstoffwerke hätte in der Tat nicht nur negative Auswirkungen auf die Region – man ist für den Landkreis Wittenberg wichtiger Gewerbesteuerzahler – sondern auch drastische Auswirkungen auf die AdBlue-Versorgung der Transport- und Logistikbranche.

Diese ist bereits seit längerem angespannt, AdBlue knapp und entsprechend teuer. Um bei akutem AdBlue-Mangel ei­nen drohenden Fahrzeugstillstand zu vermeiden, hatte der Bundesverband Güterkraftver­kehr Logistik und Entsorgung (BGL) Ende letzten Jahres für seine Mitgliedsunternehmen sogar exklusiven Zugang zu einem nur für sie reservierten AdBlue-Bestand vereinbart -  mit der SKW Piesteritz.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.