-- Anzeige --

DHL Parcel UK setzt auf E-Lkw und LNG

Die DHL in Großbritannien setzt auf E-Lkw und LNG-Fahrzeuge
© Foto: DHL

Um die Lkw-Flotte nachhaltiger zu machen, investiert der britische Konzern 74 Millionen Euro in neue E-Lkw und LNG-betriebene Modelle.


Datum:
12.12.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

DHL Parcel UK, Teil von DHL E-Commerce Solutions, hat sechs Elektro-Lkw von Volvo übernommen, die ab Januar 2023 in London eingesetzt werden. Im weiteren Verlauf des Jahres werden dann noch 30 neue LNG-Trucks für die Langstrecke die Flotte ergänzen. Beide Anschaffungen sind Teil eines rund 74 Millionen Euro (64 Millionen Pfund) Investitionsprogramms von DHL Parcel UK in eine nachhaltige Fahrzeugflotte in Großbritannien und stehen im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Deutsche Post DHL Group. Das Unternehmen nimmt damit einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Dekarbonisierung seiner Transport- und Zustellflotte in Großbritannien und dem Ziel von Deutsche Post DHL Group bis 2050 eine Netto-Null-Emissionen Logistik zu erreichen. Auf dem Weg wird der Konzern allein bis 2030 über 7 Milliarden Euro in nachhaltige Kraftstoffe und saubere Technologien investieren. Die Umstellung der DHL Flotte für Abhol-, Zustell- und Linienverkehr auf elektrische Antriebe beziehungsweise nachhaltige Kraftstofflösungen ist dabei ein wichtiger Hebel.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.