-- Anzeige --

Daimler Truck: Grundsteinlegung für neues Nutzfahrzeugzentrum

Frank Nopper, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, Andreas Schmid, Leiter Vertriebsdirektion Süd (Daimler Truck), Martin Weltner, Geschäftsführer PSP Weltner Louvieaux Architekten, Mark Pleß, Verkaufsleiter Lkw Stuttgart und Reutlingen (Daimler Truck), Sebastian Friedrich, Ed. Züblin, Angelo Evangelista, Ed. Züblin, Volker Hüntrup, Leiter Own Retail Trucks Europe (v.l.n.r.) bei der Grundsteinlegung
© Foto: Daimler Truck

Im Norden von Stuttgart baut Daimler Truck ein neues Nutzfahrzeugzentrum für Lkw und Busse, das bereits ganz auf Fahrzeuge mit alternativen Antrieben ausgerichtet ist.


Datum:
07.10.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit:
6 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Daimler Truck errichtet in Stuttgart Feuerbach auf einer Fläche von rund 21.000 Quadratmetern ein neues Nutzfahrzeugzentrum für Lkw der Marken Mercedes-Benz und Fuso sowie Busse der Marken Mercedes-Benz und Setra. Am neuen Standort sollen künftig Service, Reparatur- und Dienstleistungen sowie Fahrzeug- und Ersatzteilverkauf angeboten werden, teilte das Unternehmen anlässlich der offiziellen Grundsteinlegung am Freitag, 7. Oktober, mit. Die Fertigstellung ist für Ende kommenden Jahres geplant.

Auf dem Grundstück an der Wernerstraße in Stuttgart Feuerbach entstehen in den kommenden Monaten ein- bis zweigeschossige Gebäude mit einer Bruttogrundfläche von circa 4600 Quadratmetern. Für die Energieversorgung des Standorts ist eine Photovoltaik-Anlage vorgesehen, die zukünftig einen Großteil der Energieversorgung übernehmen soll. Im Nutzfahrzeugzentrum sollen laut Daimler Truck künftig rund 60 Mitarbeiter tätig sein.

Ausreichend Elektro-Ladeplätze eingeplant

Mit dem Neubau werden Hochvolt-Arbeitsplätze eingerichtet, um batterieelektrische Modelle wie die Mercedes-Benz Lkw eActros und eEconic sowie den Fuso eCanter im Service bedienen zu können. Am Standort werden auch ausreichend Elektro-Ladeplätze eingeplant – für Mitarbeiter-Pkw genauso wie für Lkw und Busse im Service. Die Hochvolt-Qualifizierungen der entsprechenden Beschäftigten werden aktuell bereits durchgeführt.

Gleichzeitig vollziehe Daimler Truck Own Retail mit dem Neubau einen weiteren Schritt in Richtung Modernisierung und Ausbau des Verkaufs- und Servicenetzes in Deutschland, so das Unternehmen. Dies beinhalte auch die „konsequente serviceseitige Vorbereitung auf den CO₂-neutralen Transport durch Nutzfahrzeuge, die von Batterie- und Brennstoffzellen-Technologie angetrieben werden“.

„Mit dem Neubau investiert Daimler Truck gezielt in die Weiterentwicklung des konzerneigenen Vertriebsnetzes. Ein weiteres neues Nutzfahrzeugzentrum entsteht derzeit in Haan nahe Wuppertal. Dort soll der Betrieb bereits im ersten Halbjahr 2023 aufgenommen werden. Pläne für einen Neubau in Aschheim bei München sind bereits weit fortgeschritten“, sagte Volker Hüntrup, Leiter Own Retail Trucks Europe.

Standort im Norden von Stuttgart

Der neue Standort im Norden Stuttgarts bietet sowohl zur A81, Anschluss Zuffenhausen, als auch zur Tangente der B10 zwischen Stuttgart Zuffenhausen und Esslingen eine gute verkehrstechnische Anbindung. Gleiches gilt für den Verteilerverkehr Richtung Innenstadt.

„Mit seinem neuen Nutzfahrzeug-Zentrum legt Daimler Truck einen Grundstein für mehr Umwelt- und Klimafreundlichkeit in Stuttgart. Das neue und stärkere Serviceangebot wird zu einer größeren Nachfrage und damit auch zu einem höheren Anteil von voll elektrifizierten Nutzfahrzeugen führen. Damit kommt Stuttgart dem Ziel näher, nicht nur Automobilhauptstadt zu sein, sondern auch Mobilitätshauptstadt zu werden“, sagte Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper bei der Grundsteinlegung am Freitag.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.