-- Anzeige --

Dachser: Mit E-Lkw durch München

© Foto: Dachser

In einem definierten Innenstadtbereich stellt der Logistikdienstleister ab sofort alle Paket- und Stückgutlieferungen emissionsfrei zu. Dafür kommen Elektro-Lkw vom Typ FUSO eCanter zum Einsatz.


Datum:
05.09.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stückgutsendungen von Dachser werden in München künftig mit voll-elektrischen Lkw ausgeliefert: Im ersten Schritt werden ab September Unternehmen und Privatempfänger im Postleitzahlengebiet 80539 ausschließlich mit einem voll-elektrischen Lkw vom Typ FUSO eCanter beliefert. Zwei weitere dieser Fahrzeuge kommen voraussichtlich Anfang 2023 hinzu. Dann kann Dachser Emission-Free Delivery in München um die Postleitzahlengebiete 80331 und 80333 erweitert werden, sodass eine insgesamt rund 1,6 Quadratkilometer große emissionsfreie Lieferzone im Bereich der belebten Straßen rund um Sendlinger Tor, Stachus, Odeonsplatz, Theresien- und Maximilianstraße entsteht. „Die Nähe der Dachser-Niederlassung München zur Innenstadt ist die optimale Voraussetzung, um voll-elektrische Lkw zu betreiben. Die Auslieferung mit den leisen, elektrisch betriebenen 7,5-Tonnern trägt zu einer verbesserten Luft- und Lebensqualität in der Stadt bei“, sagt Ingo Zimmermann, Speditionsleiter am Standort München.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.